PHOENIX

PHOENIX-Programmhinweis Freitag, 17. Februar 2006, 21.00 Uhr Im Dialog Alexander Kähler mit Ayyub Axel Köhler

    Bonn (ots) - Ein Deutscher an der Spitze des Zentralrats für Muslime - das ist ungewöhnlich. Der Nachfolger von Nadeem Elyas beginnt sein Amt inmitten schwieriger Zeiten, der Karikaturenstreit tobt und die Medien reißen sich um ihn. Die Profilierung ist da wichtig: Als deutscher Muslim versucht Ayyub Axel Köhler, der als FDP-Mitglied auch parteipolitisch aktiv ist, eine vom arabischen Raum weitgehend unabhängige, sozusagen europäische Sicht des Islams zu vermitteln.

    Der promovierte Geowissenschaftler flüchtete 1963 aus Stettin in den Westen und konvertierte noch als Student zum Islam, weil ihm der klare und natürliche Gottesbegriff im Islam besser gefalle als im Christentum. Später gab er sich den muslimischen Namen Ayyub, zu deutsch Hiob. Der heute 67-Jährige war Ende der 80er Jahre Mitbegründer des "Islamischen Arbeitskreises", dem Vorläufer des Zentralrats der Muslime, und 1994 auch Mitbegründer des Zentralrats. Als Generalsekretär an der Seite des mediengewandten Elyas bestimmte er von 2001 bis zu seiner Wahl im Februar 2006 den Kurs des Zentralrats wesentlich mit, ob im Kopftuchstreit oder zum Thema Sicherheit.

    Köhler ist in zweiter Ehe mit einer türkischen Germanistin und Pädagogin verheiratet und lebt in Köln.

    Ayyub Axel Köhler steht Rede und Antwort - Im Dialog mit Alexander Kähler.

    Wiederholung um 0:00 Uhr und im Nachtprogramm.

Rückfragen bitte an:
PHOENIX
PHOENIX-Kommunikation
Regina Breetzke
Telefon: 0228 / 9584 193
Fax: 0228 / 9584 198
regina.breetzke@phoenix.de

Original-Content von: PHOENIX, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: PHOENIX

Das könnte Sie auch interessieren: