Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: zu Karikaturen-Konflikt

    Stuttgart (ots) - Die Explosion der Gewalt aus einem vergleichsweise nichtigen Anlass gibt Anlass zu Sorge, die westlichen Gesellschaften sehen sich wieder einmal mit der Intoleranz islamischer Fanatiker konfrontiert. Steht die Welt nun an der Schwelle des vielbeschworenen Kampfs der Kulturen? Die Frage muss erlaubt sein, ob die in der arabischen Welt als blasphemisch empfundenen Mohammed-Darstellungen denn wirklich veröffentlicht werden mussten. Religiöse Empfindlichkeiten müssen selbstverständlich geschützt werden. Aber die Pressefreiheit darf man deswegen nicht aushebeln. Der Streit ist da, er muss ausgetragen werden – aber eben mit friedlichen Mitteln.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: