Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Offenlegung der Bezüge von Kassenmanagen

    Stuttgart (ots) - Wenn es Ausreißer nach dem Willen der Aufsichtsbehörden künftig nicht mehr geben soll, so gehört der guten Ordnung halber erwähnt: Es war auch die auf 16 Länderministerien und ein Bundesamt großzügig verteilte Krankenkassenaufsicht, die es den schwarzen Schafen unter den Kassenchefs ziemlich leicht gemacht hat. Denn jede Behörde verfuhr bisher nach eigenem Gutdünken bei der Bewilligung der in der Regel auf fünf Jahre befristeten Arbeitsverträge. Damit soll nun Schluss sein. Für neue Verträge gelten einheitliche Vorgaben. Man wird sehen, wie sich die Kassenspitzen daran halten.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: