Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Rückzug

    Stuttgart (ots) - VON WOLFGANG MOLITOR Wie passt das zusammen? Zum einen steigt die Zahl der Türken und Türkischstämmigen in Deutschland seit fünf Jahren, die sich als streng religiös bezeichnen, spürbar an. Zum anderen halten 80 Prozent ihre deutsche Arbeitsumgebung für tolerant und verständnisvoll. Das zeigt: Der Rückzug ins Religiöse und das Betonen des Andersseins ist für viele Muslime kein Protest gegen die feindliche Umwelt, kein Zorn über wachsende Diskriminierung. Das heißt, dass viele gut gemeinte Integrationsangebote ins Leere laufen. Während die Türkei mit Nachdruck darum kämpft, Mitglied der Europäischen Union zu werden, ziehen es offenbar immer mehr Türken in Deutschland vor, das Trennende zu kultivieren – etwa das demonstrative Tragen des Kopftuchs oder das religiös motivierte Pochen auf Sonderrechte im Sportunterricht und auf Klassenfahrten. Denn das muss offen angesprochen werden: In einer freiheitlichen, säkularisierten Gesellschaft ist das Bekenntnis zu strengen muslimischen Werten und Riten in der Regel mehr als eine Privatsache. Nicht selten ist es die freie Entscheidung für das innere Exil. Die Tatsache, dass gerade jene Türken, die bestenfalls einen Hauptschulabschluss – oft nicht einmal den – haben, zunehmend religiös und konservativ werden und sich Integrationsangeboten verweigern, ist nicht neu. Wie der Ruf nach besserer Ausbildung. Und doch zeigen die neuen Studien, dass der Weg zur gelungenen Integration nur über die Schule gehen kann – und damit über stärkeren gesellschaftlichen Einfluss auf jene türkischen Familien, die mit dem Hinweis auf Allah ihren Kindern die Zukunft verbauen.


ots-Originaltext: Stuttgarter Nachrichten

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=39937

Rückfragen bitte an:

Stuttgarter Nachrichten
Redaktion
Joachim Volk
Telefon: 07 11 / 72 05 - 7120
Email: cvd@stn.zgs.de
Homepage: http://www.stuttgarter-nachrichten.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: