Stuttgarter Nachrichten

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu Euro-Bonds

Stuttgart (ots) - Die von Juncker seit mehr als zwei Jahren favorisierten Euro-Bonds sind Teufelszeug und müssen unbedingt verhindert werden. Zum einen würde Deutschland mehr Zinsen zahlen müssen, wenn es sich frisches Geld besorgt. Etwa ein Prozent mehr wären fällig, was dem deutschen Steuerzahler weder zu vermitteln noch zuzumuten ist. Zum anderen wären gemeinsame Anleihen der Euroländer der Beginn einer verhängnisvollen Transferunion. Euro-Sünder wie die Iren und Griechen hätten endlich einen gefunden, der für ihre desolate Schuldenpolitik haftet: Deutschland.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 - 7110
cvd@stn.zgs.de

Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stuttgarter Nachrichten

Das könnte Sie auch interessieren: