PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von HERTHA BSC GmbH & Co. KGaA   mehr verpassen.

26.08.2019 – 15:57

HERTHA BSC GmbH & Co. KGaA  

Hertha BSC beteiligt sich an "Profivereine machen Schule"

Hertha BSC beteiligt sich an "Profivereine machen Schule"
  • Bild-Infos
  • Download

Schulaktionstag der Berliner Proficlubs mit Bildungssenatorin Sandra Scheeres

Am Montag (26.08.19) wurde zum siebten Mal im Rahmen des Schulprogramms "Profivereine machen Schule" der alljährliche Schulaktionstag veranstaltet. Von morgens bis in den Nachmittag hinein haben die sechs Hauptstadt-Clubs darunter auch Hertha BSC nicht nur die Senatorin für Bildung, Jugend und Familie Sandra Scheeres, sondern auch rund 150 Schüler zum gemeinsamen Sportmachen in die Max-Schmeling-Halle eingeladen. Für Hertha BSC waren Benjamin Weber, Leiter Hertha BSC Fußball-Akademie, André Henning, Leiter Schule und Soziales der Hertha BSC Fußball-Akademie, Sofian Chahed, Nachwuchs-Trainer U16, und Herthinho.

Sandra Scheeres (Senatorin für Bildung, Jugend und Familie): "Wenn ich hier in die Halle komme und sehe, welch große Freude die Kinder alle haben, zeigt mir das mal wieder, was für ein tolles Programm wir haben. Das Programm "Profivereine machen Schule und Kita" ist ein Erfolgsmodell für Berlin. Es ist wunderbar zu sehen, wie die Lehrkräfte der Schulen mit den Übungsleitern der Vereine zusammenarbeiten. Sie profitieren voneinander und auch der Sportunterricht wird weitergebracht. Die Kinder haben einen wahnsinnigen Spaß und auch diejenigen, die vielleicht sonst nicht so viele Bewegungsmöglichkeiten haben, werden in ihrer motorischen Entwicklung gefördert."

Bereits im siebten Jahr haben der 1.FC Union Berlin, ALBA Berlin, die BR Volleys, Eisbären Berlin, Füchse Berlin und Hertha BSC am Montag im Rahmen des gemeinsamen Schulprogramms "Profivereine machen Schule" den alljährlichen Schulaktionstag veranstaltet. Von 9:30 bis 14 Uhr konnten sich in der Max-Schmeling-Halle rund 150 Schüler aus sechs ausgewählten Partner-Grundschulen in gemischten Gruppen an den Sportarten Basketball, Fußball, Handball, Hockey und Volleyball versuchen. Geleitet wurden die spielerischen Einheiten von qualifizierten Trainerinnen und Trainern der Clubs. Highlights waren neben einem Besuch der Club-Maskottchen auch die Profi-Spieler, welche die Schüler beim Ausprobieren der Sportarten unterstützen und geduldig für Autogramme und Fotos zur Verfügung standen.

Folgende Partner-Schulen nahmen am 7. Schulaktionstag teil:

- Melli-Beese-Grundschule       
- Grundschule am Kollwitzplatz       
- Grundschule am Fließtal       
- Mary-Poppins-Schule-Grundschule       
- Schule am Wilhelmsberg       
- Erwin-von-Witzleben-Grundschule       

Über das Programm "Profivereine machen Schule"

Die Berliner Proficlubs engagieren sich seit 2012 gemeinsam für mehr Sport an den Berliner Schulen. Die sechs Clubs gehen im Rahmen des Programms in Zusammenarbeit mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft zur Unterstützung der Sportlehrerinnen und -lehrer regelmäßig mit ihren Trainerinnen und Trainern in den Sportunterricht. Mit insgesamt 35 Grundschulen wurden bisher feste Kooperationen eingegangen. Ziele der Kooperation sind u.a. ein qualitativ hochwertiger Sportunterricht, eine attraktive Gestaltung des Ganztagsbereichs durch Sport-AGs, die Einbindung der Schulen in den schulsportlichen Wettkampfbetrieb, außerschulische Betreuung in Wochenend- und Feriencamps sowie nachhaltige Anbindung an den organisierten Sport.

Im September 2018 wurde das Programm "Profivereine machen Schule" um "Profivereine und Vereine machen Kita" erweitert. Ein niederschwelliges Bewegungsangebot für Kinder im Alter von 3-4 und 5-6 Jahren wurde geschaffen, dass Kinder in die Bewegungswelt eintauchen lassen und Bewegungslust wecken soll. Stadtweit profitieren momentan 56 Kindertagesstätten von dem Programm "Profivereine und Vereine machen Kita". Weitere Infos unterwww.profivereine-machen-schule.de.

Die Fotos können für redaktionelle Zwecke honorarfrei unter Angabe des Fotocredits herthabsc/camera4 verwendet werden.

Pressekontakt:

Marcus Jung

Leiter Kommunikation und Medien

Hertha BSC GmbH & Co KGaA

Marcus.Jung@herthabsc.de

+49 (0)30 - 300 928 202

Jessica Bork

Leiterin Media Relations/stellv. Leiterin Kommunikation und Medien

Hertha BSC GmbH & Co KGaA

Jessica.Bork@herthabsc.de

+49 (0)30 - 300 928 203

Hertha BSC
Weitere Storys: HERTHA BSC GmbH & Co. KGaA  
Weitere Storys: HERTHA BSC GmbH & Co. KGaA