Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Aufschwung bei Alkoholfreien Getränken
Einwegrücknahmesystem fördert die Absätze

    Berlin (ots) - Die Verbraucher in Deutschland hatten im Frühjahr 2006 mehr Durst auf Erfrischungsgetränke, Mineralwässer und Fruchtsäfte als im Vorjahr.

    Die Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. in Berlin (wafg) meldet für das erste Quartal 2006 ein Absatzplus von mehr als 5 % bei den Alkoholfreien Getränken. "Die gute Stimmung der Konsumenten und die allgemeine Belebung der Wirtschaft ist auch in der Alkoholfreien Getränkeindustrie deutlich zu spüren" stellt wafg-Präsident Martin Möller bei dem Frühjahrstreffen der Branche heute in Berlin fest. Unzufrieden ist die Branche aber nach wie vor mit der Erlössituation. Die Umsätze bleiben im ersten Quartal mit 3,8 % weiter deutlich hinter dem Mengenwachstum zurück. Steigende Kosten können nicht durch Preiserhöhungen gegenüber dem Handel ausgeglichen werden.

    Die Verbandsmitglieder gehen dennoch von einem insgesamt erfolgreichen Jahr aus. Dazu wird nach Ansicht der wafg vor allem auch das Comeback der Einweggetränkeverpackungen beitragen. "Mit dem nationalen Rücknahmesystem für Einwegflaschen und Dosen wird Einweg endgültig sein früher teilweise negatives Image verlieren", so Martin Möller. Für den Verbraucher ist seit dem 1.5.2006 die Rückgabe leerer Einweggetränkeverpackungen stark vereinfacht worden, weil der Handel jetzt auch sortimentsfremde Einwegflaschen und Getränkedosen zurücknehmen muss. Einweggetränke sind außerdem leicht, gut zu transportieren und tragen damit dem zunehmenden Wunsch des Verbrauchers nach Convenience Rechnung. Sie sind vor allem für den Unterwegskonsum eine ideale Verpackung.

    Mit Zufriedenheit stellen die Hersteller Alkoholfreier Getränke fest, dass auch der Lebensmittelhandel sich das Einweggeschäft nicht entgehen lassen will und nach vorübergehenden Auslistungsaktionen Alkoholfreie Getränke in Einweg jetzt nahezu flächendeckend wieder in den Regalen steht. Die Mitglieder der Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. stellen sich darauf ein, dass nach dem erfolgreichen Start des Rücknahmesystems die Nachfrage nach Einweg in den nächsten Jahren kontinuierlich wachsen wird. Präsident Möller: "Die Alkoholfreie Getränkewirtschaft wird im Jahr der Fussball-WM durch einen eigenen positiven Beitrag daran mitwirken, den Wirtschaftsaufschwung in Deutschland weiter zu stabilisieren".

Pressekontakt:

Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V. (wafg) Monbijouplatz 11 10178 Berlin Tel.: 030/259258-0 Fax:  030/259258-20 http://www.wafg.de

Original-Content von: Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Wirtschaftsvereinigung Alkoholfreie Getränke e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: