Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von UNICEF Deutschland

11.11.2019 – 14:33

UNICEF Deutschland

Kinderrechte am Scheideweg - 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention:

Kinderrechte am Scheideweg - 30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention:
  • Bild-Infos
  • Download

30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

Kinderrechte am Scheideweg

UNICEF zieht mit aktuellem Report weltweite Bilanz zur Lage der Kinder

Köln, 11. November 2019 // Die UN-Konvention über die Rechte des Kindes hat seit ihrer Verabschiedung am 20.11.1989 maßgeblich dazu beigetragen, das Leben von Kindern zu verbessern.

Doch die Fortschritte erreichen noch immer nicht jedes Kind. Armut, Diskriminierung und Gewalt berauben Millionen Kinder ihrer elementaren Rechte. Und es gibt beunruhigende Zeichen dafür , dass sich die Situation für junge Menschen wieder verschlechtert.

Wie geht es den Jungen und Mädchen weltweit heute? Welche Fortschritte wurden seit 1989 für Kinder erreicht? Wo werden Kinderrechte weiterhin missachtet? Was sind die größten Herausforderungen? Junge Kinderrechtsaktivisten aus Afghanistan und Deutschland stellen zusammen mit dem Leiter der weltweiten Kinderschutzprogramme von UNICEF den internationalen Bilanz-Report: "Für jedes Kind, alle Rechte: Die UN-Kinderrechtskonvention am Scheideweg" vor:

Zur dieser Pressekonferenz laden wir Sie herzlich ein:

Am Montag, den 18. November 2019, um 11.00 Uhr

im Haus der Bundespressekonferenz, Raum IV

Schiffbauerdamm 40/ Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Teilnehmer

- Hinna Asefi Wardak, 16 Jahre, aus Afghanistan
- Negin Moghiseh, 15 Jahre, aus Deutschland
- Cornelius Williams, Leiter der weltweiten Kinderschutzprogramme von UNICEF 
- Georg Graf Waldersee, Vorsitzender des Vorstands UNICEF Deutschland 

Um Anmeldung wird gebeten. Bei Rückfragen und Interviewwünschen wenden Sie sich bitte an die UNICEF-Pressestelle, 0221/93650-315, presse@unicef.de.

Wir übertragen die Pressekonferenz per Livestream auf Twitter .

Gerne stellen wir Ihnen vorab unter Embargo weitere Informationen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen,

Rudi Tarneden, Sprecher UNICEF Deutschland

Pressekontakt

Deutsches Komitee für UNICEF, Rudi Tarneden, Pressesprecher, 0221-93650-315 oder -235, presse@unicef.de

Folgen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen:

twitter | facebook | instagram