PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von DSL e.V. Deutsche Seniorenliga mehr verpassen.

16.12.2020 – 10:28

DSL e.V. Deutsche Seniorenliga

Internet: Viele Ältere brauchen Information und Unterstützung

Seniorenliga-Umfrage zur Internetnutzung

Internet: Viele Ältere brauchen Information und Unterstützung

Durch die Coronavirus-Pandemie ist das Thema "Digitalkompetenz älterer Menschen" aktueller denn je. Viele Ältere haben in der Zeit einschneidender Kontakt- und Ausgangsbeschränkungen die Möglichkeiten digitaler Kommunikations- und Informationstechnologien schätzen gelernt. Dabei kam ihnen ihre Digitalkompetenz und solide Ausstattung zugute. Deutlich wurde in dieser Zeit aber auch, dass das Selbstvertrauen und die technischen Kenntnisse älterer Menschen leider noch nicht überall und bei jedem ausreichen, um am digitalen Leben aktiv teilzunehmen. Eine regelrechte digitale Zweiteilung der Altersgruppe zeigt eine aktuelle Umfrage der Deutschen Seniorenliga in Kooperation mit der Deutschen Telekom AG. So ist mehr als die Hälfte (60%) der befragten über 50-Jährigen* im Umgang mit dem Computer so fit, dass sie anderen weiterhelfen kann. Für über ein gutes Drittel (38%) hingegen würden die eigenen Computerkenntnisse dafür nicht ausreichen.

Senioren zu mehr Selbstvertrauen bei der Internetnutzung motivieren

Allzu oft werden ältere Menschen pauschal als diejenigen dargestellt, die digitalen Technologien und dem Internet skeptisch gegenüberstehen oder sich schwertun, entsprechende Geräte und Anwendungen zu nutzen. "Hier ist jedoch ein differenzierter Blick angebracht", meint Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga: "Ältere Menschen sind ebenso wie jüngere in der Lage, notwendige Kompetenzen zu erlangen, um in der digitalen Welt zu agieren. Deshalb sollten sie sich das auch selbstbewusst zutrauen, Anlaufstellen ansteuern und Unterstützung in Anspruch nehmen." Einige Anbieter holen Ältere genau dort ab. "Für die Telekom ist es wichtig, Menschen aller Altersgruppen dabei zu unterstützen, an der digitalen Welt teilzuhaben und von ihren Vorteilen zu profitieren. Wir hören erst auf, wenn alle verbunden sind. Unsere Serviceexperten beraten telefonisch rund um den PC zu Datenschutz, E-Mail und auch zu WLAN und zum vernetzten Zuhause. Auf Wunsch kommen sie selbstverständlich auch zu den Kunden nach Hause", sagt Ferri Abolhassan, Service-Chef der Deutschen Telekom. "Die Digitalisierung und deren Vermittlung muss in allen Bereichen des Lebens älterer Menschen dringend vorangetrieben werden", meint auch Erhard Hackler: "Wir haben einen Digitalpakt für Schüler, wir brauchen auch einen Digitalpakt für Senioren."

Ansprechpartner und Service sind nötig

Informationsbedarf gibt es unter den Befragten insbesondere zu den Themen Updates und Datenschutz (72%) sowie zu Serviceleistungen (56%) wie zum Beispiel der Einrichtung eines WLAN-Anschlusses. Darüber hinaus scheint es auch beim Thema Videotelefonie Informationsdefizite zu geben. Noch nicht einmal die Hälfte der Befragten (40%) nutzt dieses Medium, obwohl gerade Ältere davon profitieren. Videotelefonie ist im Gegensatz zur Sprachtelefonie die persönlichere Alternative, um mit Freunden und Bekannten in Kontakt zu bleiben. Grund ist bei jedem Zweiten (57%) die fehlende Ausstattung oder Information. Die Deutsche Seniorenliga wird in Zusammenarbeit mit der Deutschen Telekom Anfang nächsten Jahres einen Ratgeber herausgeben, der kostenlos an Interessierte abgegeben wird, um umfassend über die Einrichtung eines Internetzugangs sowie digitaler Anwendungen zu informieren.

*Umfrage zum Thema "Internetnutzung"

(Digitalkompetenz älterer Menschen)

Deutsche Seniorenliga, Deutsche Telekom AG

Umfrage: 734 Befragte über 50 Jahre.

Geschlecht: 35% weiblich, 65% männlich

Alter: 34% 51-70 Jahre; 50% 71-80 Jahre; 16% 81+

Erhebungszeitraum: 11.-20. November 2020

Bonn, 16.12.2020, 2.932 Zeichen, 448 Wörter. Abdruck honorarfrei.

Pressekontakt:
Joachim Dung
Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Deutsche Seniorenliga e.V.
Heilsbachstraße 32
53123 Bonn
Germany
Fon: 0049 (0)228-30 82 1-0
Fax: 0049 (0)228-30 82 1-33
https://www.deutsche-seniorenliga.de
behrbohm@medcominternational.de"/>dung@deutsche-seniorenliga.de

https://twitter.com/seniorenliga

---------

Diese E-Mail könnte vertrauliche und/oder rechtlich geschützte Informationen enthalten. Wenn Sie nicht der richtige Adressat sind oder diese E-Mail irrtümlich erhalten haben, informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese Mail. Das unerlaubte Kopieren sowie die unbefugte Weitergabe dieser Mail sind nicht gestattet.

This e-mail may contain confidential and/or privileged information. If you are not the intended recipient (or have received this e-mail in error) please notify the sender immediately and destroy this e-mail. Any unauthorised copying, disclosure or distribution of the material in this e-mail is strictly forbidden.
----------