Rheinische Post

Rheinische Post: Rauchverbot in Gaststätten: Druck in der Koalition wächst
Künast kritisiert Amtsnachfolger

    Düsseldorf (ots) - Unter den Bundestagsabgeordneten der Koalition wächst der Druck, in ein gesetzliches Rauchverbot auch Gaststätten einzubeziehen. "Was bisher in den Gaststätten beim Raucherschutz erreicht wurde, halte ich für armselig", sagte Katherina Reiche (CDU), Vize-Fraktionschefin der Union im Bundestag, der "Rheinischen Post" (Dienstagausgabe). Zu einem wirkungsvollen Schutz gehöre "auf jeden Fall ein Rauchverbot in Gaststätten", betonte die CDU-Politikerin. Sie kündigte an: "Ich werde in der Union weiter dafür werben."

    Die Opposition kritisiert unterdessen die Rolle von Verbraucherschutzminister Horst Seehofer (CSU) in der aktuellen Debatte. "Für Seehofer gilt immer öfter: Große Sprüche, nichts dahinter. Egal ob Tabakwerbeverbot oder Nichtraucherschutz - bisher präsentiert er sich der Raucherlobby als zahnloser Tiger", sagte Grünen-Fraktionschefin Renate Künast, zugleich Seehofers Amtsvorgängerin, derselben Zeitung.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: