Rheinische Post

Rheinische Post: DGB-Vize Engelen-Kefer: Einsparungen bei der Bundesagentur an der Grenze angelangt

    Düsseldorf (ots) - Nach Ansicht der  Vorsitzenden des Verwaltungsrats der Bundesagentur für Arbeit (BA), DGB-Vizechefin Ursula Engelen-Kefer, ist die BA mit ihren Einsparungen an einer Grenze angelangt. Der geplante Überschuss der BA von 4,5 Milliarden Euro für 2006 sei "an der Grenze. Mehr kann die BA nicht schaffen", sagte sie der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). So sei noch unklar, wie hoch die künftigen BA-Zuschüsse für Existenzgründungen ausfallen würden. Weitere Einsparungen seien zudem "schädlich für die Hauptaufgabe der BA, schwierige Fälle zu vermitteln". Die gekürzten BA-Etatposten für Weiterbildung und Eingliederung schwer vermittelbarer Arbeitsloser "müssten sogar deutlich höher sein, wenn wir die hohe Arbeitslosigkeit erfolgreich bekämpfen wollen", sagte die Gewerkschafterin weiter.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: