Rheinische Post

Rheinische Post: Kabinett Merkel fast fertig
Streit ums Familienministerium

    Düsseldorf (ots) - Das Kabinett von Angela Merkel steht in wesentlichen Punkten. Nach Informationen der "Rheinischen Post" (Samstagausgabe) soll Wolfgang Schäuble Bundesinnenminister werden. Forschungsministerin im Kabinett Merkel wird Annette Schavan. Favorit für das Verteidigungsministerium ist Franz Josef Jung. Volker Kauder soll künftig die Fraktion führen. In der CDU-Spitze gilt es zudem als sicher, dass Merkel Ronald Pofalla zum neuen Generalsekretär machen will. Ursula von der Leyen soll die Union in der Familienpolitik in die Offensive bringen. Doch nach Informationen der Zeitung widersetzt sich die CSU diesem Plan Merkels und beansprucht das Ministerium für Horst Seehofer. Stoiber unterstütze seinen Vize-Parteichef dabei massiv, weil er, so zitiert das Blatt CSU-Führungskreise, "Angst hat, dass Seehofer mit 500.000 bayerischen VdK-Mitgliedern gegen Berlin mobil macht". Hintergrund: Seehofer ist Chef des Sozialverbandes in Bayern. Merkel habe der CSU nur das Verbraucherministerium angeboten. Sie habe allerdings signalisiert, dass sie alternativ die Benennung von Michael Glos als Verteidigungsminister gern akzeptieren würde. "Glos hat sich noch nicht weichkneten lassen", zitiert das Blatt CSU-Kreise.

Rückfragen bitte an:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: