PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Rheinische Post mehr verpassen.

02.01.2017 – 20:45

Rheinische Post

Rheinische Post: Kommentar
Den IS besiegen = Von Matthias Beermann

DüsseldorfDüsseldorf (ots)

Die Gefahr, die vom Islamischen Staat für uns Europäer ausgeht, wächst in dem Maß, in dem die Terrormiliz im Irak und in Syrien unter Druck gerät. Seit eine internationale Koalition den IS dort militärisch unter Druck setzt, nimmt die Zahl der Anschläge zu, die die Terroristen im Ausland verüben. Das Lkw-Attentat auf den Berliner Weihnachtsmarkt zählt ebenso dazu wie das Massaker in einem Istanbuler Nachtclub. Im Nahen Osten gelingen dem IS teils spektakuläre Erfolge wie die Rückeroberung von Palmyra in Syrien oder taktische Geländegewinne rund um Mossul im Nordirak. Dennoch ist der IS besiegbar, aber dieser Sieg ist eine Frage von vielen Jahren. Das bedeutet, dass wir uns auch in Deutschland noch besser auf die anhaltende Bedrohung einrichten müssen, die dem RAF-Terror der 70er und 80er Jahre in nichts nachsteht. Dazu gehört die schonungslose Aufarbeitung von schweren Behördenfehlern vor und nach dem Berliner Anschlag. Die Frage, wer dafür konkret verantwortlich ist, mag offenbar niemand beantworten. Damit sollten wir uns nicht zufrieden geben.

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell