Rheinische Post

Rheinische Post: Verbraucherzentrale Bundesverband fordert Entschädigungen von Tuifly für Verbraucher

Düsseldorf (ots) - Klaus Müller, Chef des Verbraucherzentrale Bundesverbands, sieht Tuifly in der Pflicht, Passagier für ausgefallene Flüge zu entschädigen. Das erklärte er gegenüber der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Samstagausgabe). Müller wörtlich: Tui muss beim Thema Entschädigungen auf die Kunden zugehen. Das Unternehmen hat diese Krankmeldungen indirekt mit seinem Hauruck-Kurs provoziert, also kann es sich nun nicht einfach auf höhere Gewalt berufen." Er ergänzte: "Tui hat europaweit eine der größten Flugzeugflotten. Da wundert es mich schon, dass die nicht besser auf die vielen Krankmeldungen reagieren konnten."

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: