Rheinische Post

Rheinische Post: Ischinger will mit "doppelter Nulllösung" Ukraine befrieden

Düsseldorf (ots) - Mit einem Gleichgewicht der Kräfte will der Vorsitzende der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, den immer blutiger werdenden Konflikt in der Ukraine beenden. "Ich plädiere für eine doppelte Nulllösung: Ende der russischen Unterstützung für die Separatisten in der Ukraine und im Gegenzug keine westlichen Waffenlieferungen", sagte Ischinger der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Die Quelle der Waffen in der Ostukraine liege in Russland. "Wenn Sanktionen offensichtlich nicht zum Einlenken führen, ist es notwendig, zumindest einmal darüber zu sprechen, welche Mittel dazu führen können, dass die Ukraine nicht untergeht", unterstrich Ischinger. Nach seiner Überzeugung muss der Westen dazu beitragen, "dass ein militärisches Patt entsteht, damit die Waffen schweigen".

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: