Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Rheinische Post

18.11.2012 – 20:38

Rheinische Post

Rheinische Post: Nato in der Türkei - Bündnis verpflichtet Kommentar Von Matthias Beermann

Düsseldorf (ots)

Noch ist gar nicht klar, ob und wenn ja in welchem Umfang möglicherweise deutsche Soldaten in der Türkei eingesetzt werden. Aber es wird hierzulande schon munter darüber gestritten, und mancher Politiker weiß bereits, dass die Entsendung um jeden Preis verhindert werden muss. Das ist einerseits voreilig und spiegelt andererseits eine einigermaßen eigenwillige Vorstellung von der Natur einer Militär-Allianz wider. Wenn die Türkei eine Bedrohungslage an ihrer Grenze zu Syrien glaubhaft machen kann - und dafür spricht einiges - dann wird sich Deutschland einer Bitte um Unterstützung nur schwerlich entziehen können: Bündnis verpflichtet, so einfach ist das. Selbstverständlich muss der Rahmen eines solchen Einsatzes klar abgesteckt werden. Es darf ausschließlich darum gehen, türkisches Territorium zu verteidigen, ein direktes Eingreifen in den syrischen Bürgerkrieg kommt nicht infrage. Unter diesen Voraussetzungen ist nicht einzusehen, warum der Nato-Einsatz die Lage in der Region weiter zuspitzen soll, wie Kritiker behaupten. Das Gegenteil ist richtig. Die Nato-Präsenz an der türkisch-syrischen Grenze soll Assad abschrecken - und kann nebenbei die Türkei von unbedachten Alleingängen abhalten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2621

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell