Rheinische Post

Rheinische Post: Generalbundesanwaltschaft führt Vorermittlungen gegen BKA-Chef

Düsseldorf (ots) - Die Generalbundesanwaltschaft prüft die Verwicklung deutscher Stellen in einen tödlichen US-Drohnenangriff in Pakistan. Eine entsprechende Strafanzeige gegen BKA-Präsident Jörg Ziercke wegen Beihilfe zum Mord ist nach Informationen der in Düsseldorf erscheinenden Rheinischen Post (Mittwoch-Ausgabe) von der Staatsanwaltschaft Wiesbaden an die Bundesanwaltschaft abgegeben worden. Auch dort habe es bereits einen "Beobachtungsvorgang" gegeben. Dieser richtet sich auf das Schicksal eines deutschen Staatsbürgers, der bei einem Militärschlag auf mutmaßliche Islamisten am 4. Oktober vergangenen Jahres in Pakistan getötet worden sein soll. Der Grünen-Rechtspolitiker Jerzy Montag begrüßte die Vorermittlungen. "Es wäre ein Skandal, wenn ein solcher Vorgang ohne Überprüfung bleiben würde", sagte Montag der Rheinischen Post. "Irgendeiner war Täter, das ist doch klar", betonte er. Die Bundesanwälte hätten unter anderem die Frage zu prüfen, ob deutsche Sicherheitsberhörden Informationen lieferten, die letztlich zu dem Militärschlag führten.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: