Rheinische Post

Rheinische Post: Terrorgefahr in Deutschland wächst: Zahl der "Top-Gefährder" um 20 Prozent gestiegen

    Düsseldorf (ots) - Die Zahl der Islamisten in Deutschland, die als so genannte Top-Gefährder eingestuft werden, ist in den vergangenen Monaten um 20 Prozent  gestiegen. Wie die "Rheinische Post" (Samstagausgabe)aus Sicherheitskreisen erfuhr, ist sie von rund 100 auf 120 Personen gestiegen. Als "Top-Gefährder" gelten Leute, die im Verdacht stehen, Terror-Anschläge zu planen. Zudem stuften die Behörden mehr als 330 Personen als "relevant" ein, berichtet die Zeitung. Dies sind  Personen, die in engem Kontakt mit den Top-Gefährdern stehen. Auch die Zahl der Islamisten, die als gewaltbereit angesehen werden, wächst den Angaben zufolge. Aktuell seien es rund 1100. Die Aktivitäten der Verdächtigen seien rege: In den vergangenen acht bis neun Monaten habe es 200 Ausreisen in islamistische Terrorcamps gegeben.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: