Rheinische Post

Rheinische Post: FDP-Vize hält schrittweise Steuerreform für möglich

    Düsseldorf (ots) - Der stellvertretende NRW-Ministerpräsident Andreas Pinkwart (FDP) hält eine schrittweise Umsetzung der Steuerreform für möglich. "Die volle Entlastungswirkung muss bis 2013 erreicht werden", sagte Pinkwart der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" (Mittwochausgabe). Im Koalitionsvertrag hatten Union und FDP eine Steuerentlastung von 24 Milliarden Euro "möglichst" für  das Jahr 2011 angekündigt. Pinkwart fordert lediglich einen Einstieg in die Reform schon im kommenden Jahr. "Nachdem der erste Schritt zu Jahresbeginn in Kraft getreten ist, muss in diesem Jahr auf jeden Fall eine Steuerstrukturreform auf den Weg gebracht werden", so Pinkwart. Damit setzt sich der FDP-Vizechef von Wirtschaftsminister Rainer Brüderle ab, der eine Stückelung der Steuerreform ablehnt.

Pressekontakt:
Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2303

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Rheinische Post

Das könnte Sie auch interessieren: