Weser-Kurier

Weser-Kurier: Innensenator verbietet Bremer Salafisten-Verein:

Bremen (ots) - Der Bremer Innensenator Ulrich Mäurer hat heute nach Informationen des WESER-KURIER den salafistischen Kultur- und Familienverein ("Masjidu-l-Furqan") verboten. Derzeit durchsuchen rund 200 Polizeikräfte das Gebäude des Vereins im Bremer Stadtteil Gröpelingen sowie mindestens 15 Privatwohnungen. Der Verein verstoße gegen die freiheitliche demokratische Grundordnung Deutschlands und gegen den Gedanken der Völkerverständigung, heißt es in der Verbotsverfügung, die dem WESER-KURIER vorliegt. Von dem Verein führt eine direkte Spur in den Bürgerkrieg in Syrien und im Irak. Alle Bremer, die in diese Länder ausgereist sind und sich dort dschihadistischen Organisationen wie dem Islamischen Staat (IS) angeschlossen haben, stammen aus dem Umfeld des KuF. Ihre Zahl ist seit Anfang des Jahres sprunghaft angestiegen. Damals war noch von zwei Personen die Rede. Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden sind inzwischen 15 Personen aus Bremen ausgereist. Darunter acht Männer und sieben Frauen. Einige von ihnen sind als Paare gereist und haben ihre Kinder mitgenommen. Zusammen mit den Erwachsenen sind insgesamt elf Kinder aus Bremen verschwunden. Bei neun Personen gehen die Sicherheitsbehörden davon aus, dass sie sich in den Kriegsgebieten Syriens aufhalten. Mindestens vier Personen sollen allerdings wieder nach Deutschland zurückgekehrt sein, sehr wahrscheinlich ohne dass sie sich an Kampfhandlungen beteiligt haben.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: