Weser-Kurier

Weser-Kurier: Kommentar von Alexander Pitz zur Ausbreitung von Crystal Meth

Bremen (ots) - Erkannt hat die Bundesregierung das Problem schon vor langer Zeit, nur getan hat sie dagegen zu wenig: Die stark süchtig machende und extrem gesundheitsschädliche Synthetikdroge Crystal Meth breitet sich immer weiter aus. Im Jahr 2008 fanden Polizisten und Zollfahnder hierzulande gerade einmal vier Kilogramm der gefährlichen Substanz, 2013 waren es schon 77 Kilogramm. Woher das aufputschende Rauschmittel importiert wird, ist klar. Die Drogenlabore stehen in Tschechien, wo billig produziert werden kann. Vietnamesische Tätergruppen haben nahezu die gesamte Wertschöpfungskette unter ihre Kontrolle gebracht. Sie profitieren von der laxen Rechtslage im deutschen Nachbarland, die eine effiziente Bekämpfung des Drogenschmuggels fast unmöglich macht. Unangekündigte Durchsuchungen auf den sogenannten Asiamärkten, den Hauptumschlagsplätzen für Crystal, werden durch die geltenden Gesetze erschwert. Zu den Leidtragenden gehören Jahr für Jahr Tausende neuer Konsumenten, darunter viele Schüler, die der verheerenden Droge verfallen. Vor allem Sachsen, Sachsen-Anhalt, Bayern und Thüringen sind betroffen. Die Politik vermochte bisher nur, die Bevölkerung vor Crystal zu warnen. Viel effektiver wäre es jedoch, die tschechische Regierung zu einem Umdenken in ihrer Drogenpolitik zu bewegen.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: