Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Weser-Kurier

02.09.2012 – 19:49

Weser-Kurier

Weser-Kurier: Über die niederländischen Grenzkontrollen schreibt der "Weser-Kurier" aus Bremen in seiner Ausgabe vom 3. September 2012:

Bremen (ots)

Um Missbrauch und eine Aushöhlung der Freizügigkeit zu verhindern, wollte Brüssel die Entscheidung, ob ein Ernstfall vorliegt, von der nationalen auf die EU-Ebene holen. Genau das wollen die Mitgliedsstaaten aber nicht mitmachen, weil sie es als unzulässige Einschränkung ihrer Souveränität empfinden. Sie wollen sich öfter und im Alleingang abschotten dürfen - notfalls auch aus innenpolitischem Kalkül. Damit ist der Geist von Schengen in Gefahr.

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier
Weitere Meldungen: Weser-Kurier