Weser-Kurier

Weser-Kurier: zur Bundespräsidentenwahl:

Bremen (ots) - "Für die SPD, aber auch für mögliche rot-grüne Bündnisse, ist die Nominierung Gaucks der erste große Erfolg nach vielen, vielen mageren Monaten. Ein Erfolg, der zeigt, wie wichtig es ist, den richtigen Mann oder die richtige Frau zur richtigen Zeit aufzustellen. Und der beweist, dass man damit sogar sicher geglaubte Mehrheiten ins Wanken bringen kann. Der Aufbau Joachim Gaucks vom vergessenen Bürgerrechtler zum großen und extrem beliebten Hoffnungsträger in nur 30 Tagen war eine Meisterleistung, ein Zwischenhoch in der Ära des neuen SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel. Nun muss er daran arbeiten, dass der Partei Ähnliches bei kommenden Landtagswahlen, vor allem aber im Hinblick auf die Bundestagswahl gelingt. Denn eins hat der Fall Gauck auch gezeigt: Bevor es zu einem Machtwechsel kommen kann, braucht man erst einmal die passende Person dafür."

Pressekontakt:

Weser-Kurier
Produzierender Chefredakteur
Telefon: +49(0)421 3671 3200
chefredaktion@Weser-Kurier.de

Original-Content von: Weser-Kurier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Weser-Kurier

Das könnte Sie auch interessieren: