Frau im Spiegel

Marie-Luise Marjan: "Drei Wochen Urlaub mit dem Freund sind genug"

München (ots) - Marie-Luise Marjan wird am 9. August 70. Wie die Peoplezeitschrift FRAU IM SPIEGEL berichtet, genießt die kinderlose "Lindenstraße"-Schauspielerin das Alleinsein in ihrem Kölner Domizil. Bodo Bessler (66), der - auch wenn es 2009 Trennungsgerüchte gab - seit 25 Jahren an ihrer Seite ist, lebt in ihrer Hamburger Wohnung. Beides sind Mietwohnungen. "Wenn ich mir vorstelle, dass mir ständig jemand um die Füße herumwuseln würde, wenn ich Texte lernen muss, das wäre mir zuviel. Drei Wochen Urlaub mit dem Freund sind genug. Dann muss ich mich wieder auf mich selbst besinnen", so Marjan gegenüber FRAU IM SPIEGEL. Das habe nichts mit dem Partner zu tun. Sie telefoniere täglich mit Bodo. "Wir sprechen über ganz banale Dinge. Manchmal rufe ich ihn an und frage ihn, wie ich die Soße zum Braten machen soll." Bodo könne hervorragend kochen. Am besten seien seine Rouladen. Sie selbst koche leicht, am liebsten Fischgerichte. Die berühmten Spiegeleier, die Helga Beimer aus der "Lindenstraße" isst, wenn sie Frust hat, kommen bei ihr selten auf den Tisch. "Wenn ich Frust habe, gehe ich schwimmen oder höre Musik von Richard Wagner."

Die Westfälin lebt sparsam, sie hat einen Opel Vectra, "damit fahre ich zum Drehen, für weite Strecken nehme ich die Bahn oder fliege." Ihre Garderobe kauft sie auch mal im Ausverkauf. "Natürlich habe ich viele Kleider und fast 100 Paar Schuhe, aber nur weil ich nichts wegwerfe. Ich lasse lieber einige Modelle umarbeiten, denn früher waren die Stoffe viel besser als heute." Sie müsse "nicht mehr jeden Modetrend mitmachen".

Bei der "Lindenstraße" hat sie einen exklusiven Vertrag bis 2011. Als Helga Beimer gehört sie zur Urbesetzung seit dem Start der ARD-Serie am 8. Dezember 1985. Helga hat drei Kinder, ist geschieden, wieder verheiratet und führt ein Reisebüro. Im Gegensatz zu Marie-Luise: Sie hat keine Kinder, ist ledig. Bedauert sie, dass sie keinen Nachwuchs hat? "Nein, ich habe doch immer die Jugend um mich herum gehabt - ein Leben lang. Allein durch die vielen Mutterrollen, Helga Beimer ist meine 25. Mutterrolle." Sie erklärt ihr Verhältnis zu Serien-Sohn "Klausi", gespielt von Moritz A. Sachs (32): "Ich betrachte ihn als meinen Sohn. Nenne ihn ,mein Großer'. Ich könnte Moritz nie als Mann sehen, durch die 25 Jahre in der ,Lindenstraße' ist er einfach mein Sohn."

Ob sie sich vorstellen könnte, doch noch zu heiraten? - "Ach nein, wenn man herausgefunden hat, dass es mit Freundschaft besser klappt als mit Zusammenleben, dann sollte man es lassen." Marjan würde sich "als eine Frau bezeichnen, die einen Freund hat, der sie begleitet. Ein Lebensfreund?!" Sie lacht. "Lebensgefährte klingt doch komisch." Einen Mann als Ernährer habe sie nie gebraucht: "Ich habe mir alles allein erschaffen, auch in der Beziehung zu meinem Freund war ich eher die Gebende. Das hat mich aber nie gestört. Frauen sollten sich nie von einem Mann abhängig machen, auch in Gefühlsdingen nicht. Sie müssen sich selbst wertschätzen und lieben. Und wenn man mal traurig ist, sollte man das ausleben, nicht verdrängen."

Die Schauspielerin bezieht inzwischen Rente - "ich habe ja immer eingezahlt, war nie arbeitslos" - aber aufs Altenteil hat sie sich nicht zurückgezogen. "Ich bin schon früh selbständig geworden, habe mich nie auf andere Menschen verlassen. Das kommt aus meiner Biografie. Ich bin als Baby verlassen worden - daher kämpfe ich wohl mehr als andere." Marie-Luise wurde als Kind adoptiert, ihre Eltern zogen sie mit viel Liebe auf. "Die hatten kaum Geld", erinnert sie sich, "aber für mich haben sie alles getan. Ich hatte eine wunderbare Kindheit."

Vor zwei Jahren fand sie Halbbruder Günther Grimm (65) durch die ARD-Reihe "Das Geheimnis meiner Familie". "Wir sehen uns zwei, drei Mal im Jahr", freut sie sich. "Eine so nette Familie. Günther ist mit seiner Frau Barbara 43 Jahre verheiratet, das gibt's doch heute kaum noch!"

Nach ihrem Klinikaufenthalt Ende März, als bei ihr Herzrhythmusstörungen festgestellt wurden, ist sie mit Kaffee ein wenig vorsichtiger geworden. "Es war alles nicht so schlimm, aber der Arzt hat mir von Kaffee abgeraten, deshalb trinke ich jetzt grünen Tee oder entkoffeinierten Kaffee, beides schmeckt mir genauso gut."

Ihr Alter kann sie kaum fassen. Sie lacht. "Ich glaube selbst nicht, dass ich 70 werde. Für mich ist heute noch alles neu und aufregend, wie damals mit 20. Ich habe nie das Gefühl, ich wüsste schon alles und wäre angekommen. Das ist mein Motor, der mich frisch hält." An ihrem Geburtstag wird die Schauspielerin ein großes Fest feiern - "mit Menschen, die mein Leben begleitet haben, angefangen von der Schulkameradin, die ich schon 60 Jahre kenne." Was sie sich am meisten wünscht? "Gesundheit, und dass meine sprühende Energie noch lange nicht vergeht. Auch dass mein Umfeld in der ,Lindenstraße' ein schönes und sicheres bleibt - wobei ich zwischendurch mal gerne wieder eine andere Rolle spielen würde."

Pressekontakt:

Ulrike Reisch
Ressortleitung Aktuell
Frau im Spiegel
Tel.: 089-272708977
E-Mail: ulrike.reisch@frau-im-spiegel.de

Original-Content von: Frau im Spiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Frau im Spiegel

Das könnte Sie auch interessieren: