Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Geißler: Abwiegelung schadet Brandenburg

    Berlin (ots) - Berlin. Der CDU-Politiker Heiner Geißler hat Brandenburgs Innenminister  Schönbohm im Zusammenhang mit der Attacke auf einen 37-jährigen schwarzen Deutschen scharf attackiert. Ohne Schönbohm namentlich zu nennen, warf er ihm vor, den eigentlichen Imageverlust für sein Land zu verursachen:"Mit der Abwiegelung tritt der Schaden für Brandenburg ein", sagte Geißler dem Tagesspiegel. Er wandte sich auch gegen Interpretationen zu Lasten des Opfers Ermyas M.:"Alkohol oder nicht: Auch wer betrunken ist, darf nicht Opfer eines fremdenfeindlichen Angriffs werden." Selbst wenn der 37-jährige seine Angreifer beschimpft habe, ändere das nichts am Sachverhalt, sagte Geißler:"Selbst wenn er einen Schwein genannt hat, so hat er ihn doch nicht fast zu Tode geprügelt."

    Inhaltliche Fragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel, Ressort Politik, Tel: 030-26009-573

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: