Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Entführer der Deutschen im Irak stellen Forderungen wie im Fall Osthoff

    Berlin (ots) - Die Entführer der beiden sächsischen Ingenieure stellen nach Informationen des Tagesspiegels (Samstagausgabe) ähnliche Forderungen wie die Geiselnehmer im Fall Osthoff. Wie aus Sicherheitskreisen verlautete verlangen die Kidnapper dass die Bundesregierung den Kontakt zum Irak abbricht und die Hilfe für das Land einstellt. Sicherheitsexperten stufen allerdings die Gefahr für das Leben der entführten Deutschen deutlich höher ein, als es die Analyse der Entführung der Susanne Osthoff ergeben hatte. Nach bisherigen Erkenntnissen handelt es sich bei den Geiselnehmern möglicherweise um eine Gruppierung, die der "Islamischen Armee im Irak" nahe steht. Die "Islamische Armee im Irak" setzt sich aus Saddam-Gefolgsleuten und Islamisten zusammen. Sie bekannte sich zur Ermordung des italienischen Journalisten Enzo Baldoni im August 2004 sowie zur Entführung zweier französischer Journalisten im September 2004, die wieder frei gelassen worden waren.

    Für Rückfragen: 030 - 26009683

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: