Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Bartsch holt Reformer in den Parteiapparat der Linkspartei

    Berlin (ots) - Unmittelbar nach seinem Amtsantritt hat der neue Bundesgeschäftsführer der Linkspartei, Dietmar Bartsch, nach einem Bericht des "Tagesspiegel" (Freitag-Ausgabe) wichtige Reformpolitiker für den Parteiapparat der Linkspartei verpflichtet. Horst Kahrs, zuletzt tätig für den Berliner Wirtschaftssenator Harald Wolf und zuvor für Gregor Gysi, soll demnach neuer Chef der Abteilung Grundsatz und Strategie werden. Als Geschäftssstellenleiter wurde Georg Fehst verpflichtet, von Bartsch als kluger Organisator und "Kajo Wasserhövel der Linkspartei" gepriesen. Nach Informationen der in Berlin erscheinenden Zeitung billigte der Vorstand die Personalvorschläge mehrheitlich. Der "Tagesspiegel" schreibt, Kritiker des Reformkurses in der Linkspartei hätten kritisiert, Bartsch habe seine Vorschläge "überfallartig" durchgesetzt. Vor allem die Berufung von Kahrs, der klar für die Regierungsbeteiligungen der Linkspartei einstehe, sei in den Augen der Minderheit "problematisch" und "unerfreulich".

    Rückfragen: Politikredaktion, Matthias Meisner, Telefon 030/26009-219

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: