Der Tagesspiegel

Der Tagesspiegel: Samsung: IG Metall und Betriebsrat wollen Berliner Werk durch neue Produktionsreihe retten

    Berlin (ots) - Berlin - Das Berliner Werk des Elektronikkonzerns Samsung soll nach dem Willen von Betriebsrat und IG Metall durch eine neue Produktionsreihe gerettet werden. Dies geht aus dem Zukunftskonzept vor, das IG Metall und Betriebsrat am kommenden Montag vorstellen möchten. Demnach soll mit geringem Investitionsaufwand eine neue Produktion für extraflache Kathodenstrahlröhren aufgebaut werden, berichtet der "Tagesspiegel" (Samstagausgabe). "Mittelfristig sind so wieder schwarze Zahlen möglich", sagte der zuständige Stadtteilsekretär der IG Metall, Klaus Wosilowsky, der Zeitung. Der Großteil der 750 Arbeitsplätze könnte dadurch erhalten werden. Darüber hinaus sieht das Konzept vor, dass sich die Produktionsstätte in Berlin-Oberschöneweide weiter auf die klassische Bildröhrentechnik konzentriert. "So würden wir drei bis vier Jahre Zeit gewinnen, um dann ein neues Produkt nach Berlin zu holen", sagte Wosilowsky.

    Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte an: Der Tagesspiegel Ressort Wirtschaft Telefon: 030 / 26009-260

Rückfragen bitte an:
Der Tagesspiegel
Chef vom Dienst
Thomas Wurster
Telefon: 030-260 09-419
Fax: 030-260 09-622
thomas.wurster@tagesspiegel.de

Original-Content von: Der Tagesspiegel, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Der Tagesspiegel

Das könnte Sie auch interessieren: