Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Transparenzpreis 2010: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe auf Platz 2
PricewaterhouseCoopers würdigt transparente Mittelverwendung

Gütersloh/Berlin (ots) - Die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe hat bei dem Wettbewerb um den renommierten Transparenzpreis 2010 der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers (PwC) den mit 10.000 Euro dotierten zweiten Platz belegt. "Diese Platzierung zeigt, dass wir unser Ziel einer klaren, strukturierten und nachvollziehbaren Berichterstattung erreicht haben", sagte die Vorsitzende des Vorstandes der Schlaganfall-Hilfe, Dr. Brigitte Mohn, bei der Preisverleihung am 2. Dezember, in Berlin.

Die Jury würdigte neben der ausführlichen Projektberichterstattung der Schlaganfall-Hilfe die transparente Darstellung der Mittelverwendung. Dies sei selbst in Profit-Unternehmen noch nicht überall Teil der Corporate Governance. Insbesondere hinsichtlich der Berichterstattung über geplante Projekte und deren Finanzierung habe sich die Schlaganfall-Hilfe in den letzten Jahren stetig verbessert. Das Ergebnis: eine kontinuierliche Verbesserung vom Mittelfeld in 2008 über den vierten Platz 2009 bis hin zur herausragenden Position dieses Jahr.

"Wir pflegen einen verantwortungsvollen Umgang mit den uns anvertrauten Mitteln, im Sinne unserer Spenderinnen und Spender. Dies wird durch die Auszeichnung bestätigt", betonte Dr. Brigitte Mohn. Die Schlaganfall-Hilfe werde auch künftig mit Nachdruck für Transparenz gegenüber ihren Partnern und Spendern sorgen. Bereits seit Juli 2006 trägt die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe darüber hinaus dauerhaft das DZI-Spendensiegel, das einen vertrauensvollen Umgang mit Spendengeldern belegt.

PwC zeichnet seit 10 Jahren Organisationen aus, die sich durch hervorragende Informationsvermittlung über Ziele, Aktivitäten und Finanzlage ihrer Einrichtungen gegenüber ihren Spendern hervortun. Bewertungsgrundlage ist ein Kriterienkatalog, den PwC mit dem Lehrstuhl für Rechnungslegung und Prüfung an der Universität Göttingen entwickelt hat und der jährlich aktualisiert wird. Der Transparenzpreis soll einen wertvollen Beitrag zur Verbesserung der Kommunikation zwischen Spendern und Spendenorganisationen leisten. Weitere Informationen sowie Bildmaterial finden Sie unter www.schlaganfall-hilfe.de

Pressekontakt:

Sabine Kemmler / Stephan von Kolson
Telefon: 05241 9770-52
Telefax: 05241 816817-52
E-Mail:presse@schlaganfall-hilfe.de

Original-Content von: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe

Das könnte Sie auch interessieren: