VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Turniersieger in der Color Line Arena
5:3 im Finale gegen Hertha BSC Berlin
Augenthaler: "Wichtig für das Selbstvertrauen"
Ab Montag im Trainingslager
Tests gegen Saarbrücken und Köln

    Wolfsburg (ots) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg hat am heutigen Sonntag, 08. Januar, das Hallenturnier in der Hamburger Color Line Arena gewonnen. Im Finale setzte sich die Mannschaft von Trainer Klaus Augenthaler vor 13.000 Zuschauern (ausverkauft) mit 5:3 im 9-Meter-Schießen gegen Ligakonkurrent Hertha BSC Berlin durch. Dritter wurde der Hamburger SV.

    "Dieser Turniersieg ist für das Selbstvertrauen wichtig. Die Mannschaft hat sehr gut gestanden und gut gefightet. Wir haben uns von allen Mannschaften im Turnier die meisten Chancen erarbeitet, obwohl wir in dieser Woche nur Defensivarbeit trainiert haben", meinte Trainer Klaus Augenthaler und fügte an: "Wichtig war, dass einer für den anderen gekämpft hat. Der Zusammenhalt und der Auftritt insgesamt waren sehr positiv."

    Im Finale waren die Berliner durch Dejagah (9.) in Führung gegangen, Juan Carlos Menseguez glich in der 13. Minute aus. Im 9-Meter-Schießen schoss zunächst der Berliner Rafael daneben, anschließend verwandelte Facundo Quiroga zum 1:0. Für den VfL trafen auch Matthias Langkamp (2:1), Mike Hanke (3:2) und Steve marlet (4:2), nachdem zuvor Dejagah nur den Pfosten getroffen hatte.

    Im Halbfinale hatte der VfL ebenfalls mit 5:3 nach 9-Meter-Schießen gegen den FC St. Pauli gewonnen, nachdem es nach regulärer Spielzeit trotz hochkarätiger Wölfe-Chancen 0:0 gestanden hatte. Seitens des VfL trafen Facundo Quiroga (1:0), Langkamp (2:1), Mike Hanke (3:2), Steve Marlet (4:3) und - nach einem Lattentreffer des Gegners - Abuda zum 5:3-Endstand.

    Zuvor gab es in der Gruppe B zunächst einen 4:1-Erfolg gegen eine Hamburger Auswahl, die Tore für den VfL erzielten Juan Carlos Menseguez (3. Minute), Diego Klimowicz (11.), Stefan Schnoor (12.) und Matthias Langkamp (14.). Im zweiten Gruppenspiel trennten sich der VfL und Hertha BSC Berlin 1:1-Unentschieden, wobei Schnoor elf Sekunden vor Schluss egalisierte.

    Der VfL-Kader in Hamburg: Platins, Lucas - Langkamp, Schnoor, Klimowicz, Hanke, Abuda, Quiroga, Alex, Marlet, Neziri, Fischer, Franz, Menseguez.

    Alle VfL-Ergebnisse in Hamburg: VfL Wolfsburg - Hamburger Auswahl 4:1, Hertha BSC Berlin - VfL Wolfsburg 1:1. - Tabelle: 1. VfL Wolfsburg, 2. Hertha BSC Berlin, 3. Hamburger Auswahl. Halbfinale: VfL Wolfsburg - FC St. Pauli 5:3 nach 9-Meter-Schießen. Finale: VfL Wolfsburg - Hertha BSC Berlin 5:3 nach 9-Meter-Schießen.

    Treffpunkt am Sonntagabend in Hannover

    Nach dem Turnier in Hamburg fährt die Mannschaft am heutigen Abend direkt nach Hannover, wo der Rest des Kaders dazu stößt. Am morgigen Montag, 09. Januar, fliegt die VfL-Delegation bereits um 6.30 Uhr ins Trainingslager ins spanische Huelva. Bis auf Kapitän Pablo Thiam, Hans Sarpei und den verletzten Cedrick Makiadi (alle beim Afrika Cup) werden alle Spieler an Bord sein.

    Augenthaler: "Im Trainingslager und in der Rückrunde wollen wir uns Schritt für Schritt vorarbeiten. Das Training wird intensiv bleiben. Zwei Einheiten pro Tag sind Minimum, darüber hinaus werden wir individuell sehen, was zu tun ist."

    Am 16. Januar gegen den 1. FC Köln

    Bereits am Dienstagnachmittag steht ein Testspiel gegen den Zweitligisten 1. FC Saarbrücken auf dem Programm, Ort und Uhrzeit sind noch offen. Am Montag, 16. Januar, spielt der VfL um 16.00 Uhr gegen den Ligakonkurrenten 1. FC Köln (Uhrzeit offen). Die Rückkehr nach Wolfsburg ist für den 18. Januar vorgesehen.

    Wolfsburg, 08. Januar 2006

    Ihr Team
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Ansprechpartnerin:      Barbara Ertel-Leicht
Telefon:                                 0 53 61 / 89 03 - 2 04
Telefax:                                 0 53 61 / 89 03 - 2 00
Email:                                    be@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: