VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: Vorzeitiges Aus beim Hallenturnier in Oldenburg
Augenthaler: "Weiß, wo wir den Hebel ansetzen müssen"
Am Sonntag in Hamburg
Testspiel am 21. Januar gegen Slavia Prag

    Wolfsburg (ots) - Fußball-Bundesligist VfL Wolfsburg ist beim Hallenturnier am heutigen Mittwochabend, 04. Januar, in Oldenburg vorzeitig ausgeschieden. In der Gruppe B spielte die Mannschaft von Trainer Klaus Augenthaler zunächst 4:4 gegen Arminia Bielefeld, wobei Christopher Lamprecht, Stefan Schnoor, Steve Marlet und Mike Hanke trafen. Im zweiten Spiel der Vorrunde unterlag der VfL 0:2 gegen Eintracht Frankfurt. In der Gruppe A schied Werder Bremen nach einem 1:1 gegen den VfB Oldenburg und einem 1:2 gegen den VfL Oldenburg vorzeitig aus.

    "Man hat gesehen, dass in der Mannschaft zu wenig Leben ist, wir machen zu viele Fehler. Das hat mit Kommunikation zu tun. Jetzt weiß ich, wo wir den Hebel ansetzen müssen. Auf jeden Fall muss die Fehlerquote abgebaut werden", so Augenthaler. Kapitän Pablo Thiam meinte: "Schade, dass wir nicht weitergekommen sind. Es hat Spaß gemacht, nach langer Zeit mal wieder in der Halle zu spielen. Aber hier wird jeder Fehler sofort bestraft."

    Der VfL-Kader in Oldenburg: Platins, Meyer - Langkamp, Schnoor, Thiam, Hanke, Abuda, Marlet, Neziri, Fischer, Lamprecht, Franz, Menseguez.

    Auch Hertha BSC Berlin und FC St. Pauli in Hamburg am Start

    Am kommenden Sonntag, 08. Januar, startet der VfL beim Hallenturnier des Hamburger SV in der Color Line Arena. Die Wölfe treten in Gruppe B an und treffen dort auf eine Hamburger Amateur-Auswahl (15:36 Uhr bis 15:59 Uhr) und auf Bundesliga-Konkurrent Hertha BSC Berlin (16:30 Uhr bis 16:53 Uhr). In Gruppe A sind Gastgeber Hamburger SV, Titelverteidiger FC St. Pauli und dessen Konkurrent aus der Regionalliga Nord, VfB Lübeck, vertreten. "Für mich steht auch hier nicht der Turniersieg im Vordergrund, sondern dass die Jungs den Zuschauern etwas bieten. Und dass sie Selbstvertrauen tanken", so Augenthaler.

    VfL am 10. Januar gegen den 1. FC Saarbrücken

    Der VfL Wolfsburg hat ein weiteres Testspiel fest vereinbart: Am 21. Januar trifft die Mannschaft von Trainer Klaus Augenthaler um 14.30 Uhr im Strahov-Stadion in Prag auf den UEFA-Cup-Teilnehmer SK Slavia Prag. Am 10. Januar spielt der VfL im Rahmen des Trainingslagers in Huelva/Spanien gegen den Zweitligisten 1. FC Saarbrücken.

    Wolfsburg, 04. Januar 2006

    Ihr Team
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Ansprechpartnerin:      Barbara Ertel-Leicht
Telefon:                                 0 53 61 / 89 03 - 2 04
Telefax:                                 0 53 61 / 89 03 - 2 00
Email:                                    be@vfl-wolfsburg.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: