Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von VfL Wolfsburg-Fußball GmbH mehr verpassen.

21.08.2005 – 19:58

VfL Wolfsburg-Fußball GmbH

VfL Wolfsburg-Presseservice: 0:1 gegen Erstligist MSV Duisburg: VfL II scheitert im DFB-Pokal nur knapp
Siegtreffer durch Lavric, Rot für Meyer
Erkenbrecher: „Gute und couragierte Leistung“
A-Junioren 1:0 bei RW Erfurt

    Wolfsburg (ots)

Der VfL Wolfsburg II ist in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Mannschaft von Trainer Uwe Erkenbrecher unterlag am heutigen Sonntag dem Fußball-Bundesligisten MSV Duisburg mit 0:1 (0:0). Den Treffer erzielte Klemen Lavric in der 41. Spielminute. In der 28. Minute war Duisburgs Alexander Meyer nach einem groben Foulspiel an Dennis Mandel mit einer roten Karte des Feldes verwiesen worden.

    Vor rund 1.000 Zuschauern, darunter die komplette VfL- Geschäftsführung mit Klaus Fuchs, Wolfgang Hotze, Thomas Strunz und Bernd Sudholt, sowie der Aufsichtsratvorsitzende Lothar Sander und Profi-Trainer Holger Fach, war der VfL über weite Strecken ein gleichwertiger Gegner. „Wir haben eine gute und couragierte Leitung geboten und phasenweise gut mitgehalten. Aber trotz guter Chancen ist uns leider kein Tor gelungen“, so Erkenbrecher.

    In der Nachspielzeit hatte Christopher Kolm sogar den Ausgleich auf dem Fuß, doch seinen Distanzschuss parierte Torwart Sven Beukert, der den angeschlagenen Stammkeeper Georg Koch vertrat. In der 50. Minute allerdings hätten die Gäste bereits für eine Vorentscheidung sorgen könne, doch der starker Aziz Ahanfouf traf nur den Pfosten. „Wichtig ist allein, dass wir weitergekommen sind und das wir zu null gespielt haben“, meinte Gäste-Trainer Norbert Meier.

    Im Team der Wölfe standen mit Cedrick Makiadi und Matthias Langkamp zwei Spieler aus der Bundesliga-Mannschaft des VfL. In den Reihen der Duisburger bestritt der Ex-Wolfsburger Marino Biliskov sein erstes Spiel für die „Zebras“.

    Der VfL Wolfsburg spielte mit: Platins – Romanczuk, Steve Müller, Nils Müller, Kolm, Lamprecht (56. Wiedenroth), Makiadi, Mandel, Luft (56. Kreuels), Langkamp, Laabs (68. Jörn Wemmer).

A-Junioren: Brendel trifft für den VfL

    Die A-Jugend des VfL Wolfsburg ist mit einem Sieg in die neue Bundesliga-Saison gestartet. Die Mannschaft von Trainer Peter Hyballa gewann ebenfalls am Sonntag mit 1:0 bei Rot-Weiß Erfurt. Den Treffer erzielte Brendel in der 46. Minute. „Es ist wichtig, dass wir zum Auftakt einen Sieg verzeichnen konnten. Allerdings haben wir uns zu wenige Torchancen erarbeitet. Daran müssen wir arbeiten“, meinte Hyballa.

Wolfsburg, 21. August 2005

Mit sportlichem Gruß Ihr Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der VfL Wolfsburg-Fußball GmbH Ansprechpartnerin: Barbara Ertel-Leicht Telefon: 0 53 61 / 89 03 – 2 04 Telefax: 0 53 61 / 89 03 – 2 00 Email: be@vfl-wolfsburg.de

Besuchen Sie auch das Presseportal des VfL Wolfsburg unter www.vfl- presseportal.de

Original-Content von: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH
Weitere Storys: VfL Wolfsburg-Fußball GmbH