Das könnte Sie auch interessieren:

Hypebeasts 2018: Was ist noch heiß, was verbrannt? - Neue Ausgabe von treibstoff: Das Magazin von news aktuell

Hamburg (ots) - Die neue Ausgabe von treibstoff ist erschienen (4/18). Im Magazin der dpa-Tochter news ...

Zwischen Lob und Selbstzweifel: die "Dancing on Ice"-Promis vor ihrer zweiten Kür auf dem Eis - am Sonntag live in SAT.1

Unterföhring (ots) - Bezaubernde Kür oder große Rutschpartie? Sieben Prominente wagen ihren zweiten Tanz auf ...

Was die PR-Elite besser macht als der Durchschnitt: Exzellenz in der Unternehmenskommunikation

Hamburg (ots) - Was unterscheidet einen durchschnittlichen von einem herausragenden Kommunikationsprofi? Vier ...

16.07.2006 – 11:45

new business

Scholz & Friends als Springer & Jacoby-Käufer wieder im Spiel

    Hamburg (ots)

Nachdem die Elephant Seven AG am vergangenen Donnerstag verkündete, dass sie nicht mehr am Kauf der Hamburger Werbeagentur Springer & Jacoby interessiert ist, kommt nun der frühere Aspirant, die Berliner Agentur-Gruppe  Scholz & Friends, wieder ins Spiel. Das berichtet der Hamburger Informationsdienst new business (www.new-business.de) in seiner Printausgabe vom Montag, dem 17. Juli 2006. Scholz & Friends-Chef Thomas Heilmann bestätigte gegenüber new business, dass sich in den Verhandlungen eine Konstellation ergeben habe, "die doch noch dazu führen könne, dass seine Agentur den bisherigen Konkurrenten Springer & Jacoby übernimmt.

Rückfragen bitte an:
new business
Harald Nebel
Telefon: +49 (0)163 - 28 637 80
Fax: +49 (0)40 - 609 009-15
strahlendorf@new-business.de

Original-Content von: new business, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von new business
  • Druckversion
  • PDF-Version

Themen in dieser Meldung