Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Stifterverband unterstützt Pläne für deutschlandweites Stipendienmodell für Studenten

Essen (ots) - Stifterverbandsgeneralsekretär Andreas Schlüter: "Niemand will bestehende Förderlinien unter das Dach der bundesweiten Initiative zwingen"

Der Stifterverband, eine Gemeinschaftsinitiative der Wirtschaft zur Förderung der Wissenschaft, stellt sich hinter die Pläne der Bundesregierung für ein nationales Stipendienmodell. In einem Beitrag für "Meinung & Debatte" verteidigt Stifterverbandsgeneralsekretär Andreas Schlüter die Initiative: "Der aktuelle Gesetzentwurf schließt aus, dass die Förderung nur einer schmalen Elite zugute kommt. Da die Stipendien nicht auf das BAföG angerechnet werden, profitieren begabte Studierende aus einkommensschwachen Familien gleich doppelt von der Förderung."

In einigen Jahren sollen bis zu zehn Prozent der rund zwei Millionen Studenten ein Stipendium erhalten. Das Geld, 300 Euro pro Stipendium und Monat, soll von privaten Geldgebern und dem Staat gemeinsam bereitgestellt werden. Konkurrenz zu den Förderprogrammen großer Stiftungen sieht Schlüter dabei nicht: "Niemand will bestehende Förderlinien unter das Dach der bundesweiten Initiative zwingen, allein schon, weil frisches zusätzliches Geld in die Studienförderung fließen soll. Hier könnte sich gerade die Kombination aus privater und öffentlicher Förderung bei dezentraler Vergabe durch die Hochschulen noch als mächtiger Hebel erweisen, um neue Förderer zu gewinnen." Für Privatpersonen, Alumni und kleine Stiftungen ohne eigene Geschäftsstelle eröffneten sich attraktive Möglichkeiten der Talentförderung, so Schlüter.

Zum kompletten Beitrag: http://www.stifterverband.de/meinung_und_debatte/

Pressekontakt:

Dr. Frank Stäudner
Leiter Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit
Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft
Telefon (02 01) 84 01-1 58
E-Mail: frank.staeudner@stifterverband.de

Original-Content von: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft

Das könnte Sie auch interessieren: