Plan International Deutschland e.V.

Engagierte "Stimmen gegen Armut" in Rostock Plan fordert stärkeres entwicklungspolitisches Engagement der G8

    Hamburg (ots) - Während sich in Heiligendamm die Regierungschefs der acht mächtigsten Staaten der Welt treffen, kommen Rockstars und engagierte Vertreter aus acht Entwicklungsländern zu einem einzigartigen Festival in Rostock zusammen. Herbert Grönemeyer, Bono, die Fantastischen Vier und weitere Künstler appellieren an die Regierungen der reichen Industrienationen, ihre entwicklungspolitischen Versprechen endlich umzusetzen und die Armut rasch zu beenden. Auf der Bühne werden auch die von Plan und anderen Hilfsorganisationen gesammelten Unterschriften für die Aktion "Stimmen gegen die Armut" überreicht.

    Marianne M. Raven, Geschäftsführerin von Plan Deutschland, fordert die politischen Entscheidungsträger zu entschlossenerem Handeln auf: "Wenn wir Millionen Menschenleben retten und Kindern eine Zukunft geben wollen, müssen die von den Staats- und Regierungschefs in 2000 vereinbarten Entwicklungsziele endlich voran gebracht und umgesetzt werden. Bis 2015 bleibt nicht mehr viel Zeit. Die G8-Staaten sollten mit konkreten Taten zeigen, dass sie es ernst meinen und ihre Zusagen halten. Wir alle müssen uns für eine globale Gerechtigkeit einsetzen."

    Träger des Festivals sind VENRO - der Verband der deutschen entwicklungspolitischen Organisationen, dem auch Plan angehört - und Herbert Grönemeyer. Mit der gemeinsamen Aktion "Deine Stimme gegen die Armut" wird die Bundesregierung zu mehr Engagement bei der Realisierung der UN-Millenniumsziele aufgefordert.  Die in Deutschland geleisteten Unterschriften für die Aktion werden kurz vor Ende des Konzerts symbolisch auf der Bühne übergeben. Plan hat rund 6.000 Stimmen gegen die Armut gesammelt. Auf einer "Meile der Möglichkeiten" informieren das Plan-Jugendforum und die Plan-Aktionsgruppe Rostock die Gäste über die Arbeit und Projekte des Kinderhilfswerks.

    Das Festival beginnt am Donnerstag, dem 7. Juni 2007, um 14 Uhr auf dem Gelände der IGA in Rostock. Der Einlass startet um 12 Uhr.   Die ARD überträgt das Festival am Donnerstag von 18:20 bis 20:00 Uhr live, der Digitalsender EinsFestival ab 14Uhr komplett. Phoenix zeigt ab 24 Uhr eine Aufzeichnung des Festivals. Einen kostenlosen Live-Stream stellt AOL unter www.aol.de/p8 bereit. Dort kann man auch eigene Videos und Fotos auf die Web-Plattform hoch laden, um selbst ein Zeichen gegen Armut zu setzen.

    Weitere Informationen zum Konzert finden Sie unter www.deine-stimme-gegen-die-armut.de.

Pressekontakt:
Pressestelle Plan International Deutschland e. V.

Ute Kretschmann, Tel.: 040 / 61140-152 , -251
ute.kretschmann@plan-international.org

Antje Schröder, Tel.: 040 / 61140-281,
antje.schroeder@plan-international.org

Original-Content von: Plan International Deutschland e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plan International Deutschland e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: