Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Gefährdung unserer Heimtiere bei sommerlicher Hitze

    Hamburg (ots) - Bei den hochsommerlichen Temperaturen, die zurzeit in Deutschland herrschen, müssen Sie besonders auch auf Ihre Haustiere achten. Viele Heimtiere vertragen keine hohen Umgebungstemperaturen. Da sie weder schwitzen noch hecheln können, sind sie kaum in der Lage, die eigene Körpertemperatur zu regulieren. Dazu Daniela Rost, Tierärztin bei VIER PFOTEN - Stiftung für Tierschutz: "Schon bei Temperaturen ab 25°C kann es bei unseren Heimtieren zu schweren Kreislaufstörungen bis hin zum Hitzeschlag kommen."

    Meerschweinchen und Kaninchen dürfen nur ins Freigehege, wenn dies Rückzugsmöglichkeiten und vor allem Schattenplätze bietet. Das Gehege muss ausreichend gesichert sein: Bei starker Wärme buddeln die Tiere gern, um sich kühlere Plätze zu suchen und könnten so unter Umständen entwischen. "Die Tiere sollten geimpft sein, um z.B. nicht an der gefährlichen Myxomatose oder Chinaseuche zu erkranken, die durch stechende Insekten übertragen wird", sagt dazu Daniela Rost.

    Der Vogelkäfig sollte an einem gut temperierten und zugfreien Platz stehen. Volieren können abgedeckt sein, um die Tiere vor Sonneneinstrahlung zu schützen. Das Wasser im Badehäuschen und in Wasserröhrchen muss öfter gewechselt werden, damit sich keine Bakterien ansiedeln können. Auch hier gilt es besonders auf frisches, oft gewechseltes und mehr Trinkwasser als sonst zu achten. "Bieten Sie Ihren Vögeln in diesen Tagen vermehrt Obst, Gemüse und Wildkräuter an. Achten Sie aber darauf, die Futterumstellung aufgrund der Durchfallgefahr nicht zu schnell zu vollziehen. Achten Sie unbedingt darauf, dass keine Zugluft herrscht," so Rost weiter. Bei Vögeln besteht in diesen Tagen ein hohes Risiko des Entfliegens, weil Fenster geöffnet werden und die kleinen Hausgenossen gern "die Gelegenheit" nutzen.

    Weitere Informationen bei VIER PFOTEN

    Fragen rund um das Thema Hitze und Haustiere beantwortet Tierärztin Daniela Rost am VIER PFOTEN-Service-Telefon: 040-399 249-39, Montags bis Freitags von 10.00 bis 16.00 Uhr besetzt. Der Ratgeber "Hochsommer: Was ist bei hochsommerlichen Temperaturen zu beachten?" kann im Internet unter http://www.vier-pfoten.de oder bei VIER PFOTEN bestellt werden: Altonaer Str. 57, 20357 Hamburg, Tel.: 040-399 249-0.

Pressekontakt: Stephan Kisters Tel.: 040-399 249-60 oder 0178-5583618, E-Mail: stephan.kisters@vier-pfoten.de

Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: