Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Tierversuchsverbot für Kosmetika darf nicht verschoben werden
Internationale Tierschutzorganisation VIER PFOTEN startet europaweite Tour anlässlich des Weltmonats der Labortiere

Hamburg (ots) - VIER PFOTEN startet am Dienstag, 19. April 2011, in Hamburg eine Europatour unter dem Motto "Das hässliche Gesicht der Tierversuche für Kosmetika". Bunny Belle, das Maskottchen der Kampagne, wird im Laufe der nächsten Tage durch sechs europäische Länder hoppeln. Belle wirbt um Unterstützung für die VIER PFOTEN Petition, das Verkaufs- und Importverbot für Tierversuchskosmetika in der EU für 2013 sicherzustellen.

Das Testen von Schönheitsprodukten an Tieren ist bereits innerhalb der EU verboten. Es besteht jedoch die Gefahr, dass ein absolutes Verkaufsverbot von Produkten, deren Inhaltsstoffe außerhalb der EU an Tieren getestet wurden, um Jahre verschoben wird.

Bunny Belle trägt diese Nachricht in die europäischen Städte und besucht ihre Kampagnenkollegen am Dienstag, 19. April 2011, ab 10 Uhr am VIER PFOTEN Stand in der Spitalerstraße Ecke Lilienstraße in der Hamburger Innenstadt.

Johanna Stadler, Geschäftsführerin von VIER PFOTEN sagt: "Obwohl Belle ein freundliches Bunny ist, hat sie eine ernste Botschaft für die Entscheidungsträger. Bürgerinnen und Bürger wollen nicht, dass Tiere in Experimenten für einen neuen Lippenstift oder ein Shampoo leiden müssen - egal, wo in der Welt das passiert. Politiker müssen diese Sorgen ernst nehmen. VIER PFOTEN fordert: Das komplette Verkaufsverbot von in Tierversuchen getesteten Kosmetika muss 2013 in Kraft treten wie geplant. Es darf keine weiteren Ausflüchte mehr geben."

Presserückfragen an VIER PFOTEN:

Daniela Giesen
Tel.: 040 399 249 44
Email: daniela.giesen@vier-pfoten.org

Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: