Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

VIER PFOTEN baut Streuner-Kastrationsprojekt in Osteuropa aus
Moldawische Hauptstadt Chisinau bittet VIER PFOTEN um Unterstützung

Chisinau (ots) - Laut aktuellen Schätzungen beläuft sich die Zahl der streunenden Hunde in der moldawischen Hauptstadt Chisinau auf 30.000, und die Zahl wächst stetig. Heute unternahm die Stadt einen wichtigen Schritt, die wachsende Herausforderung in den Griff zu bekommen, und unterzeichnete einen Vertrag für ein Streuner-Kastrationsprojekt der internationalen Tierschutzorganisation VIER PFOTEN. VIER PFOTEN gilt als internationaler Experte auf dem Gebiet der humanen Streunerhunde-Eindämmung.

Nach erfolgreichen Projekten in Österreich, Bulgarien, Ägypten, Griechenland, Mazedonien, Rumänien, Serbien und der Slowakei ist Moldawien nun das neunte Land, das auf die Erfahrung und das Wissen von VIER PFOTEN in Bezug auf Streunertiere zurückgreift.

"Wir kennen die Herausforderung, die streunende Hunde für die Bevölkerung darstellen können," sagt Ioana Dungler, Projektleiterin von VIER PFOTEN. "Aber auch streunende Hunde sind Lebewesen und haben ein Recht auf eine humane Umgangsweise. Wir sind froh, dass der Bürgermeister Chirtoaca dem zustimmt und unsere Organisation gebeten hat, Chisinau mit einem Projekt für Streunerhunde zu helfen."

VIER PFOTEN nimmt eine führende Rolle bei der Reduzierung der Anzahl von streunenden Tieren unter Anwendung ethischer und nachhaltiger Methoden ein - vor allem in Osteuropa. Seit 2000 folgt das VIER PFOTEN Team der Einladung von Gemeinden, die mit einer großen Anzahl von streunenden Hunden konfrontiert sind. Die Tiere werden eingefangen, geimpft und kastriert, um eine weitere Vermehrung zu verhindern.

Danach werden sie wieder in ihr Revier entlassen, um das Eindringen von unbehandelten Hunden in das Territorium zu vermeiden und somit auch die weitere Vermehrung zu verhindern. Diese Methode der Geburtenkontrolle verlangsamt den schnellen Anstieg der Anzahl von streunenden Tieren. Schutz vor Seuchen, Krankheiten und Parasiten bietet die damit verbundene Impfung der Tiere. Um die Unterstützung von VIER PFOTEN zu bekommen, müssen sich die örtlichen Behörden verpflichten, auch in Zukunft nur gewaltfreie und tierfreundliche Maßnahmen im Umgang mit streunenden Tieren zu ergreifen.

Seit Beginn des Projektes im Jahr 2000 hat VIER PFOTEN beinahe 50 000 streunende Tiere kastriert und medizinisch versorgt. Als führender Experte auf diesem Gebiet hat die Organisation zudem im Oktober 2008 die erste EU Konferenz zu Streunerhunden in Brüssel veranstaltet. Nun freut sich VIER PFOTEN darauf, gemeinsam mit den Behörden von Chisinau, eine humane und nachhaltige Lösung für Mensch und Tier zu implementieren.

Rückfragen an VIER PFOTEN:


Susanne von Pölnitz
Pressesprecherin
Tel.:+49-40-399 249-66
mob.:+49-160-90 55 94 82

Original-Content von: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Vier Pfoten - Stiftung für Tierschutz

Das könnte Sie auch interessieren: