DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

"Philipp und Kiwi traue ich in Melbourne einiges zu"

    Hamburg (ots) - Hamburg - Ab Montag schaut die Tenniswelt nach Melbourne, wo in den nächsten zwei Wochen die Australian Open stattfinden. Acht Deutsche stehen im Hauptfeld der Herren und kämpfen unter den Augen von Patrik Kühnen um den Einzug in die zweite Runde. Im Interview spricht der Davis Cup Kapitän über die Form der deutschen Spieler, das erste Grand Slam Turnier des Jahres und die Vorbereitungen auf die Davis Cup Partie gegen die Republik Korea.

    "Der Start der deutschen Spieler in die neue Saison war durchaus positiv", so Kühnen vor Beginn der Australian Open. "Allen voran gilt das natürlich für Philipp Kohlschreiber, der mit seinem Sieg in Auckland und der Viertelfinalteilnahme in Doha an die guten Leistungen im letzten Jahr anknüpfen konnte und sich weiter auf der Weltrangliste verbessert." Der Kapitän des deutschen Davis Cup Teams glaubt, dass sich dieser positive Trend auch in Melbourne fortsetzen wird: "Philipp traue ich bei den Australian Open einiges zu." Kohlschreiber spielt in der ersten Runde gegen den kroatischen Qualifikanten Roko Karanusic.

    Auch für Nicolas Kiefer, der in der ersten Runde auf Juan Carlos Ferrero trifft, sieht Patrik Kühnen gute Chancen für einen erfolgreichen Auftritt bei den diesjährigen Australian Open: "Kiwi kann sich in seinem ersten Match das notwendige Selbstvertrauen holen, das man braucht, um ein erfolgreiches Grand Slam Turnier zu spielen." Vor zwei Jahren hatte Nicolas Kiefer bei seinem letzten Auftritt in Melbourne den Spanier in der dritten Runde besiegt und stand schließlich im Halbfinale.

    Nach der Rückkehr aus Australien beginnen für Patrik Kühnen und das deutsche Davis Cup Team die Vorbereitungen auf die Erstrundenbegegnung gegen die Republik Korea. "Bevor wir nach Braunschweig reisen, werden wir uns zunächst in München treffen und gemeinsam mit allen Spielern und Betreuern kochen", so Kühnen und fügt hinzu: "Unter Anleitung, versteht sich, damit wir am Ende auch das auf dem Teller haben, was auf der Speisekarte steht." Das gemeinsame Erlebnis soll im Vorfeld der Begegnung dazu beitragen, den Mannschaftsgeist zu fördern, der das deutsche Team insbesondere im vergangenen Jahr ausgezeichnet hat.

    Das gesamte Interview mit Patrik Kühnen lesen Sie im Internet unter www.dtb-tennis.de.

Pressekontakt:
Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die DTB-Pressestelle in
Hamburg.

Tel.: 040-4117 8250        Mob.: 0163-4777 297        Fax: 040-4117 8255    
e-mail: presse@dtb-tennis.de

Original-Content von: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V., übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: DTB - Deutscher Tennis Bund e.V.

Das könnte Sie auch interessieren: