Plansecur KG

Plansecur-Studie: Keine ausreichende finanzielle Absicherung der persönlichen Risiken

    Kassel (ots) - Experten: Verbraucher vor allem bei Berufsunfähigkeit und Pflegezusatzver-sicherung zurückhaltend / Invalidität durch Unfall am häufigsten versichert

    Kassel, 13. März 2006 - Die Verbraucher sind in Bezug auf ihre persönlichen Risiken nicht ausreichend abgesichert. Insbesondere die vom Staat kaum noch finanziell abgesicherte Berufsunfähigkeit (BU) wird von den meisten Verbrauchern nach Ansicht von Finanzexperten nur unzureichend privat versichert. Auch Pflege- und Krankenzusatzversicherungen werden selten abgeschlossen. Das ist ein Ergebnis aus der aktuellen Herbst-/Winterstudie 2005/06 der Finanzberatungsgesellschaft Plansecur*.

    Obwohl Verbraucherschützer ständig auf die Bedeutung einer BU-Versicherung hinweisen, wird dies von den Verbrauchern kaum beherzigt: Nur sieben Prozent der Finanzexperten sind der Meinung, dass die Verbraucher im Falle einer eintretenden Berufsunfähigkeit finanziell ausreichend abgesichert sind. "Neben der privaten Haftpflichtversicherung ist die Berufsunfähigkeitsversicherung eine der wichtigsten Versicherungen. Diese private Zusatzversicherung benötigt jeder Berufstätige, der auf sein Einkommen angewiesen ist", weist Plansecur-Geschäftsführer Johannes Szcepan auf die Notwendigkeit einer Absicherung hin. Das Risiko berufsunfähig zu werden ist immens: Fast ein Viertel jedes Jahrgangs kann wegen gesundheitlicher Probleme irgendwann nur noch eingeschränkt oder gar nicht mehr arbeiten. Häufige Gründe dafür sind psychische Krankheiten sowie Rückenerkrankungen.

    Relativ gut abgesichert sind die Verbraucher bei einer Invalidität aufgrund eines Unfalls: 42 Prozent der Befragten glauben, dass die Verbraucher gegen dieses Risiko ausreichend versichert sind. Nur 24 Prozent der befragten Finanzexperten sind hingegen der Ansicht, dass die Verbraucher in genügendem Maße gegen das Todesfallrisiko abgesichert sind - im Vergleich zur Plansecur-Frühjahrsstudie ein Rückgang von fünf Prozentpunkten. Die Plansecur-Herbst-/Winterstudie 2005/06 kann unter team@dripke.de oder Fax: 0611 / 71 92 90 angefordert werden.

    * Für die Studie wurden 260 Finanzberater nach ihren Erkenntnissen aus der Beratungspraxis über das Spar- und Anlageverhalten der Verbraucher und nach ihren Empfehlungen für die private Vermögensbildung befragt.

    Plansecur ist eine konzernunabhängige Finanzberatungsgesellschaft, die sich zu ethischen Grundsätzen bekennt. Jeder Kunde wird von einem persönlichen Berater vor Ort betreut. Diesem steht ein Team aus Finanzexperten zur Seite, das die individuellen Anforderungen bezüglich Vermögensaufbau, Risikoabsicherung, Altersvorsorge und Kapitalanlage in einem umfassenden Gesamtkonzept für den Kunden entwickelt.

    Weitere Informationen: Plansecur, Druseltalstr. 150, 34131 Kassel, Tel. 0561/9355-0, Fax: 0561/9355-170, E Mail: service@plansecur.de, Web: www.plansecur.de

    Pressestelle: Volker Preilowski, Tel. 0561/9355-262, E Mail: presse@plansecur.de

    Presse-Agentur: Team Andreas Dripke, Tel. 0611/973150, E Mail: team@dripke.de

Original-Content von: Plansecur KG, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Plansecur KG

Das könnte Sie auch interessieren: