PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Meldung von AIRIAL ROBOTICS GmbH mehr verpassen.

23.07.2020 – 11:00

AIRIAL ROBOTICS GmbH

Technische Revolution am Himmel: Das Hamburger Unternehmen Airial Robotics entwickelt innovative, neue UAV-Gattung für den globalen kommerziellen Drohnenmarkt

Technische Revolution am Himmel: Das Hamburger Unternehmen Airial Robotics entwickelt innovative, neue UAV-Gattung für den globalen kommerziellen Drohnenmarkt
  • Bild-Infos
  • Download

HamburgHamburg (ots)

-  Neue Gyrotrak-Technologie kombiniert ein fast 100 Jahre altes, grundlegendes aerodynamisches Prinzip mit modernster Hightech und kann so bisher unerfüllte UAV-Marktanforderungen bedienen: Längere Flugzeit, größere Reichweite und höhere Zuladung, gepaart mit einer nie dagewesenen intrinsischen Sicherheit. 
-  GT20 Gyrotrak ist das erste Modell, das Airial Robotics nach den Qualitätsmaßstäben der Luftfahrtindustrie entwickelt. 
-  Europäische Spitzentechnologie für den Zukunftsmarkt Drohne: Airial Robotics-Gründerteam mit langjähriger Aviation-Expertise, eigenen Patenten und wegweisenden Zukunftsplänen.  

Das von Aviation-Experten gegründete Unternehmen Airial Robotics mit Headquarter in Hamburg sowie Niederlassungen in Ungarn und Großbritannien präsentiert mit der komplett neuentwickelten, patentierten Technologie-Plattform Gyrotrak ein innovatives UAV-Carrier-System, das die Möglichkeiten der kommerziellen Drohnenanwendungen neu definiert. Durch das hybride Konzept, das ein bewährtes aerodynamisches Prinzip mit modernsten Technologien kombiniert, schafft Airial Robotics eine Drohnengattung, die derzeitige Industriestandards in Bezug auf Flugzeit, Nutzlast, Reichweite und Effizienz deutlich übertrifft und zugleich eine hochmodulare Systemarchitektur aufweist, die an unterschiedlichste Missionen angepasst werden kann. Das Unternehmen setzt sich dafür ein, jeden Aspekt der heutigen UAV-Produkte zu überdenken, um mit fortschrittlichen Methoden und Technologien zu besseren Lösungen zu kommen. UAV-Systeme gelten als größter Wachstumsmarkt der Luftfahrtindustrie sowie einer der am schnellsten wachsenden Milliardenmärkte überhaupt. Analysten erwarten eine Umsatzsteigerung von 22,5 Mrd.US-Dollar (2020) auf 42,8 Mrd. US-Dollar im Jahr 2025[1].

"Airial Robotics schlägt mit dem Gyrotrak konzeptionell einen Weg ein, der sich von traditionellen Multikopter- und VTOL-Fixed-Wing-Lösungen deutlich abhebt: Unsere Technologie ist eine disruptive Hybrid-UAV-Lösung zwischen Hub- und Tragschrauber, die durch die innovative Kombination der Vorteile beider Systeme eine so besondere und einmalige technische Plattform schafft, dass aktuelle Industriestandards übertroffen werden und Gyrotrak zu einem echten Game Changer werden kann. Mit dem Gyrotrak können wir wichtige Faktoren wie Flugzeit, Reichweite und Zuladung im Vergleich zu traditionellen Multikopter-Systemen mindestens verdoppeln. Zudem stellen auch lange Schwebeflüge sowie mehrfaches Starten und Landen innerhalb einer Mission kein Problem dar, was bei vielen VTOL-Fixed-Wing-Lösungen nicht möglich ist", erklärt Jörg Schamuhn, Mitgründer und CEO bei Airial Robotics.

Der Gyrotrak zeichnet sich durch einen vielfältigen, modularen und individuell anpassbaren Aufbau aus, ideal für den kommerziellen Markt, in dem die unterschiedlichen Anwendungsfelder von Landwirtschaft- über Logistik- bis hin zu Inspektions- oder BOS-Missionen effektive, neue Lösungen benötigen, die genau auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten sind. Sein skalierbares Design erlaubt darüber hinaus die Entwicklung von Modellen verschiedener Größen und Gewichtsklassen zwischen vier und 300 kg Abfluggewicht. Missionen zu Offshore-Anlagen, um kritische Ersatzteile zu liefern, sind mit der Gyrotrak-Plattform genauso möglich wie zentimetergenaue Inspektionen oder hochpräzise Düngung per Drohne in einer extensiven Landwirtschaft 4.0.

Gyrotrak vereint das Beste aus zwei Welten

Das vom Tragschrauber bekannte Autorotationsprinzip des Hauptrotors sorgt bei der neuen Gyrotrak-Plattform nicht nur für einen sehr niedrigen Energieeinsatz im Vorwärtsflug und eine hohe Flugstabilität, sondern auch dafür, dass das UAV selbst bei einem Antriebsausfall noch sicher landen kann. Zugleich weist die neue Hybrid-Lösung die positiven Eigenschaften des Hubschraubers auf, der präzise auf der Stelle schweben kann, bei Bedarf rückwärts fliegt oder aber während einer Mission mehrfach vertikal Starten und Landen kann.

"Der Schlüssel zum Erfolg liegt beim Gyrotrak auch an den vollkommen fließenden Übergängen zwischen den Hub- und Tragschrauber-Flugzuständen, die durch eine ausgereifte Software automatisiert werden. Dabei setzen wir nicht nur bei der Software, sondern auch bei der Hardware auf Standards aus der Luftfahrt. Das UAV wurde vollständig in Europa entwickelt und wird hier auch produziert. Der von uns eingesetzte Autopilot ist unter anderem DO-178/ED-12 beziehungsweise DO-254 zertifiziert", ergänzt Jörg Schamuhn.

GT20: Erstes Gyrotrak-Produkt für Surveillance- und Logistik-Einsätze

Das erste Produkt, das auf dem neuen Konzept beruht, ist der rein elektrisch angetriebene GT20 Gyrotrak. Er hat ein maximales Abfluggewicht von 20 Kilogramm und ist in der Lage LOS- und BVLOS-Flüge zu absolvieren. Die Nutzlast von 12,5 kg kann je nach Mission zwischen Akku und Zuladung aufgeteilt werden.

"Stattet man den GT20 Gyrotrak beispielsweise mit einer professionellen Kamera von rund 500 g aus, bleibt der GT20 damit bis zu 2,5 Stunden in der Luft und kann bei einer Fluggeschwindigkeit von 90 km/h bis zu 150 Kilometer zurücklegen. Damit ist er unter anderem ein perfektes Werkzeug für längere Polizei- und BOS-Einsätze und eignet sich auch hervorragend für Pipeline-Inspektionen oder zur Perimeter-Sicherung. Für Logistik-Anwendungen kann man die Nutzlastaufteilung entsprechend anpassen und erhält so ein Modell, das es ermöglicht, zeitkritische und schwere Lieferungen schnell und sicher an ein Ziel zu bringen", erläutert Jörg Schamuhn.

Als Erfinder, Chefentwickler und Wegbereiter der technischen Innovationen ergänzt András Voloscsuk, Mitgründer und CTO von Airial Robotics: "Unsere Gyrotrak-Plattform basiert auf systematischer und intensiver Forschungs- und Testarbeit. Wir freuen uns, dass wir heute das erste Produkt auf Basis der neuen Technologie ankündigen können, denn sie hat das Potenzial, das Leben und die Arbeitsweise vieler positiv zu verändern."

Airial Robotics gegründet von Aviation-Experten

Die Gründer hinter Airial Robotics GmbH vereint allesamt langjährige, professionelle und internationale Aviation-Expertise sowie eine tiefe Verbundenheit mit der Luftfahrttechnologie und dem UAV-Markt. CEO Jörg Schamuhn, ehemaliger Jet-Pilot sowie studierter Luft- und Raumfahrttechniker, gestaltet seit mittlerweile mehr als acht Jahren den Drohnenmarkt in unterschiedlichsten Positionen vom Head of Product Development, Marketing, Sales und als CEO aktiv mit. András Voloscsuk, CTO von Airial Robotics, entwickelte als Chef-Ingenieur unter anderem den Corvus Racer 540, ein einsitziges Kunstflugzeug, das erfolgreich an zahlreichen internationalen Air-Race-Wettbewerben teilnahm. Insgesamt fünf Flugzeugmodelle mit Zulassungen in mehr als 15 Ländern hat der Ungar bisher konstruiert, erhielt für seine Arbeiten mehrere Luftfahrt-Design-Preise und ist zugleich Inhaber von zahlreichen, umfangreichen Patenten. Auch Clive Coote, Global Business Developer bei Airial Robotics, hat in den vergangenen 40 Jahren den Aviation-Markt mitgeprägt. Unter anderem als Gründer und Geschäftsführer von Ripmax Plc.

Weitere Informationen zur Gyrotrak-Plattform, dem ersten Produkt GT20 sowie zum Unternehmen Airial Robotics finden Sie unter www.airialrobotics.com.

Über Airial Robotics

Arial Robotics ist ein auf den globalen UAV-Markt ausgerichtetes Technologieunternehmen, das mit Hilfe disruptiver Technologien neue UAV-Generationen entwickelt, um die Möglichkeiten kommerzieller Drohnenmissionen auf die nächste Ebene zu heben. Airial Robotics setzt sich dafür ein, jeden Aspekt der heutigen UAV-Produkte zu überdenken, um mit fortschrittlichen Methoden und Technologien zu besseren Lösungen zu kommen. Ziel ist es, Kunden neuartige UAVs mit einem echten Mehrwert zu liefern, die nach den Qualitätsmaßstäben der Luftfahrtindustrie entwickelt werden. Die Gyrotrak-Plattform ist so konzipiert, dass sie die derzeitigen Industriestandards in Bezug auf Flugzeit, Nutzlast, Reichweite und Effizienz deutlich übertrifft und zugleich eine hochmodulare Systemarchitektur aufweist, die an unterschiedlichste Missionen angepasst werden kann.

Alle Airial Robotics Produkte werden in Europa produziert und entwickelt. Der Hauptsitz des Unternehmens ist in Hamburg. F&E sowie die Produktion befindet sich in der Nähe von Budapest, Ungarn und die Test- und Schulungseinrichtungen von Airial Robotics sind im Großraum London verortet.

Weitere Informationen zu Airial Robotics finden Sie unter www.airialrobotics.com.

[1] https://www.droneii.com/project/drone-market-report-2020-2025#1

Pressekontakt:

HARVARD ENGAGE! COMMUNICATIONS GMBH
Ava Dühring / Oliver Sturz
Tel.: + 49 89 53 29 57 - 33
E-Mail: airialrobotics@harvard.de
Homepage: www.harvard.de

Original-Content von: AIRIAL ROBOTICS GmbH, übermittelt durch news aktuell