PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Feuerwehr Köln mehr verpassen.

24.01.2021 – 21:33

Feuerwehr Köln

10 Hausbewohner bei Wohnungsbrand von der Feuerwehr Köln gerettet

10 Hausbewohner bei Wohnungsbrand von der Feuerwehr Köln gerettet
  • Bild-Infos
  • Download

Bei einem Wohnungsbrand in Köln Bilderstöckchen war die Feuerwehr Köln gefordert

Feuer mit Menschenrettung in Köln Bilderstöckchen

Um 17.18 Uhr wurde die Leitstelle der Feuerwehr Köln über eine Rauchentwicklung in einer Erdgeschosswohnung in der Ludwigsburger Str. informiert. Die erst eintreffenden Fahrzeuge der Feuerwehr Köln konnten vor Ort eine Rauchentwicklung aus einem Erdgeschossfenster eines fünfgeschossigen Wohnhauses erkunden. Der Angriffstrupp ging mit schweren Atemschutzgeräten über ein Fenster in die Wohnung. Während dieser Erkundungsmaßnahmen entwickelte sich die anfängliche schwache Rauchentwicklung immer stärker. Auf der Rückseite des Wohnhauses konnte in einer Souterrainwohnung ein Feuerschein durch ein mit Rollladen verschlossenes Fenster entdeckt werden. Vermutlich durch die starke Hitzeentwicklung in diesem Raum platzte ein Fenster und der Feuerschein entwickelte sich durch den zugeführten Sauerstoff rasant und führte zu einem Vollbrand der Wohnung im Kellerbereich. Dieses sorgte für eine starke Verqualmung des Hausflurbereiches und die Alarmstufe wurde auf Feuer mit Menschenrettung vom Einsatzleiter erhöht. Bei der Souterrainwohnung handelte es sich um einen Teilbereich der Wohnung im Erdgeschoss. So konnte auch die starke Rauchentwicklung in der darüber liegenden Erdgeschosswohnung erklärt werden. Mittels zwei Drehleitern konnten sechs Personen und weitere vier mit Fluchthauben aus dem Gefahrenbereich gerettet und dem Rettungsdienst zur weiteren Behandlung übergeben werden. Insgesamt drei Patienten mussten im Anschluss mit Verdacht auf Rauchgasinhalation ins Krankenhaus transportiert werden.

Mit insgesamt drei Strahlrohren konnte im Innen- und Außenangriff das Feuer um 18.11 Uhr vom Einsatzleiter als gelöscht gemeldet werden. Die angrenzenden Wohnungen wurden anschließend von den Einsatzkräften auf Schadstoffe untersucht. Bis auf die Brandwohnung konnten alle Wohnungen um 19.50 Uhr an alle Wohnungsbesitzer übergeben werden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungsarbeit noch während der Löschmaßnahmen aufgenommen.

Im Einsatz befanden sich insgesamt 57 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Köln.

Gef. Laschet

Gez. Brandt

Die im Anhang befindlichen Fotos können mit dem Quellenhinweis „Feuerwehr Köln“ verwendet werden

Ulrich Laschet
Pressestelle Feuerwehr Köln
Mail: presse.feuerwehr@stadt-koeln.de
Tel: 0221 / 9748 9292
Stadt Köln – Die Oberbürgermeisterin
Berufsfeuerwehr Amt für Feuerschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Boltensternstraße 10
50735 Köln 
www.feuerwehr-koeln.de
www.twitter.com/Feuerwehr_Koeln
www.facebook.com/feuerwehr.koeln
www.instagram.com/feuerwehrkoeln