Interxion Deutschland GmbH

Interxion startet neuen Datensicherungsdienst für die mittelständische Wirtschaft

Frankfurt am Main (ots) - Frankfurt am Main, 26. November 2003 - Unter dem Namen "Secure Data Service" (SDS) hat die Interxion Telecom GmbH einen neuen Datensicherungsdienst in Deutschland gestartet. Mit dem SDS-Dienst können Unternehmen ihre wichtigen Betriebsdaten über das Internet im Hochsicherheitszentrum von Interxion in Frankfurt am Main sichern und im Notfall von dort wieder zurückholen. Der Dienst genügt nach Angaben von Interxion höchsten Sicherheitsanforderungen und ist mit einem Preis ab 100 Euro im Monat für mittelständische Unternehmen und Freiberufler erschwinglich.

"Der Datenverlust etwa durch einen Systemcrash stellt für viele kleinere und mittlere Unternehmen den Super-GAU dar. In vielen Fällen ist die Insolvenz vorprogrammiert. Dieses hohe wirtschaftliche Risiko wird durch den neuen SDS-Service abgesichert", erklärt Interxion-Geschäftsführer Peter Knapp.

Interxion stellt im Rahmen von SDS nicht nur Speicherplatz im Frankfurter Rechenzentrum bereit, sondern auch eine "intelligente" Software, die der Kunde auf seinem Rechner installiert. Im Automatik- Betrieb kann die Software täglich oder noch öfter ohne menschliches Zutun eine Datenkopie erstellen und verschlüsselt im Interxion- Zentrum ablegen.

Für die Übermittlung der Daten über das Internet genügt ein einfacher DSL-Anschluss. Nur beim ersten Mal müssen alle zu sichernden Datenbestände überspielt werden. Ab diesem Zeitpunkt erkennt die SDS-Software selbstständig, welche Daten sich seit der letzten Speicherung verändert haben und überträgt nur noch diese. Wie Interxion betont, werden die Dateien nicht einfach ersetzt, sondern auf Byte-Ebene aktualisiert. Das spart Zeit, Übertragungskapazität und Kosten. Durch sog. Point-in-time-Restores können Dokumente, die täglich bearbeitet werden, mit dem Status zu einem bestimmten Zeitpunkt wiederhergestellt werden.

Der SDS-Service kann Dateien unter Unix, Windows und Novell Netware sowie auch professionelle Datenbanksysteme wie Oracle, Microsoft SQL Server und Exchange Server im laufenden Betrieb sichern (Hot Backup). Bei Bedarf werden nicht nur die Daten, sondern auch die Programme bei Interxion abgelegt, um im Fall der Fälle auf eine voll funktionsfähige Softwareumgebung zurückgreifen zu können.

Interxion ist Europas größter Betreiber von Carrier-neutralen Datenzentren und Managed Services. Mit 20 Rechenzentren in Europa unterstützt Interxion mehr als 600 Firmenkunden, darunter Telekommunikationsgesellschaften, Mobilfunkbetreiber und Internet Service Provider. Hinter dem Unternehmen steht eine internationale Investorengruppe mit Baker Capital, Residex, Bear Stearns, BNP Paribas, Goldman Sachs, CSFB und Morgan Stanley, die mehr als 300 Mio Euro in den Aufbau der Interxion-Infrastruktur in Europa investiert hat.

ots-Originaltext: InterXion Telecom GmbH

Digitale Pressemappe:
http://www.presseportal.de/story.htx?firmaid=14073


Weitere Informationen: Interxion Telecom GmbH, Volker Ludwig,
Hanauer Landstraße 312, 60314 Frankfurt, Tel: (069) 40 147-142,
Fax (069) 40 147-159, E-Mail: volkerl@interxion.com

PR-Agentur. Team Andreas Dripke, Tel. 0611/973150, E-Mail:
team@dripke.de

Original-Content von: Interxion Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Interxion Deutschland GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: