Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

dpa-Faktencheck

Das Video stammt aus dem Jahr 2015 und hat keinen Bezug zum Coronavirus

Berlin (ots)

Bei Facebook wird ein angeblich aktuelles Video aus einer Zelthalle verbreitet, in der ein Mann interviewt wird. Er berichtet, dass in der Halle demnächst bis zu 1000 Asylbewerber täglich registriert werden sollen. Unter dem Video steht der Satz: "Im Schutze der Corona wurde das Volk wieder verarscht und keiner hat es gemerkt." Oben rechts ist im Video das Datum "06.03.2020" und das Logo der "Westfälischen Nachrichten" eingeblendet (http://archive.vn/XO6lA).

BEWERTUNG: Das Interview wurde bereits im September 2015 aufgenommen. Es steht also in keinem Zusammenhang mit der aktuellen Situation. Die Datumsangabe wurde nachträglich hinzugefügt.

FAKTEN: Auf dem Youtube-Kanal der "Westfälischen Nachrichten" ist das Originalvideo vom 17. September 2015 abrufbar (http://dpaq.de/DRuWU). Das eingeblendete Datum fehlt dort, nur das Logo der Zeitung ist rechts oben zu sehen.

Das Video findet sich auch auf der Homepage der "Westfälischen Nachrichten" in einem Artikel über eine Registrierungsstelle für Flüchtlinge am Flughafen Münster/Osnabrück. Diese nahm demnach am 21. September 2015 den Betrieb auf (http://dpaq.de/55smX).

Der im Video interviewte Mann ist Dirk Kleiböhmer, der den Aufbau der Einrichtung koordinierte, wie auch andere Medien berichteten (http://dpaq.de/NRNsB).

Das neuartige Coronavirus trat erst Ende 2019 auf, steht also in keinem Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise vier Jahre zuvor.

 ---

Links:

Beitrag: https://www.facebook.com/jorg.katzel.1/videos/2719281424855998/ (archiviert: http://archive.vn/XO6lA)

Originalvideo: https://www.youtube.com/watch?v=7-P5APCcil8&;feature=youtu.be

Artikel mit eingebettetem Video: https://www.wn.de/Muensterland/2015/09/2121809-Fluechtlinge-Zentrale-Registrierungsstelle-am-FMO-nimmt-den-Betrieb-auf (archiviert: http://dpaq.de/55smX)

Weiterer Bericht von 2015: https://www.dzonline.de/Muensterland/2116868-Zentrale-Registrierungsstelle-Am-Montag-kommen-die-ersten-Fluechtlinge-zum-FMO (archiviert: http://dpaq.de/NRNsB)

 ---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck
  • 13.03.2020 – 10:08

    Experten haben keine Epidemie, sondern den Umgang damit geplant

    Berlin (ots) - Die angebliche "Wahrheit über das Coronavirus" wird bei Facebook verbreitet: "Die Epidemie war in Deutschland bereits vor Jahren geplant!" Das lasse sich aus einer Risikoanalyse des Bundestags von 2013 schließen (http://dpaq.de/J0YEF). BEWERTUNG: Das Robert Koch-Institut und weitere Behörden spielten 2012 in einer Risikoanalyse das Szenario einer Pandemie durch. Es handelt sich dabei um eine theoretische ...

  • 12.03.2020 – 12:45

    EU-Türkei-Abkommen nennt keine konkreten Zahlen zur freiwilligen Aufnahme Geflüchteter

    Berlin (ots) - Am 18. März 2016 einigten sich die EU und die Türkei auf einen Pakt zur Bewältigung der Flüchtlingskrise. Wenige Tage später erschien ein Artikel, der angeblich das "Kleingedruckte im Türkeiabkommen" präsentierte. Demnach sie geplant, 500 000 Geflüchtete per Flugzeug nach Deutschland zu bringen (http://dpaq.de/0G7lu). BEWERTUNG: Das Abkommen ...

  • 12.03.2020 – 10:18

    Keine Eilmeldung: Mädchen schon seit 2015 vermisst

    Berlin (ots) - "Die Polizei braucht eure Mithilfe", heißt es in einem Artikel auf der Seite "Eilmeldungen.net". Angeblich werde nach einem fünfjährigen Mädchen gesucht, das in einem Waldgebiet verschwunden ist. Unter dem Artikel ist als Copyright-Hinweis "Eilmeldungen since 2019" (deutsch: Eilmeldungen seit 2019) angegeben. (http://archive.ph/XfUvc) BEWERTUNG: Das Mädchen ist bereits seit mehr als vier Jahren spurlos ...