Alle Storys
Folgen
Keine Story von dpa-Faktencheck mehr verpassen.

dpa-Faktencheck

«Tagesschau» berichtet ausführlich über Frankfurter Fall - teils Aufmacher

Berlin (ots)

Im Internet kursiert der Vorwurf an die ARD, der Sender habe in der «Tagesschau» unzureichend über den Fall des ermordeten Achtjährigen am Frankfurter Hauptbahnhof berichtet. Ein Facebook-Post behauptet, die Nachrichtensendung um 20 Uhr habe der Tat nur 10 Sekunden gewidmet, während die Tour de France einen Beitrag von 150 Sekunden erhielt (http://dpaq.de/xOnrr).

BEWERTUNG: Richtig ist, dass die Schlussetappe der Tour de France in den 20-Uhr-Nachrichten mehr Sendezeit erhielt. Die Zeitangaben für beide Beiträge sind allerdings falsch. Zudem hatten andere «Tagesschau»-Ausgaben die Gewalttat prominent als ausführlichen Einstieg gesetzt.

FAKTEN: Am 29. Juli 2019 werden gegen 13.00 Uhr erste Presse- und Polizeimeldungen bekannt, dass ein Mann am Frankfurter Hauptbahnhof einen Achtjährigen und seine Mutter vor einen Zug stieß. Der Junge stirbt. In der nächstfolgenden Ausgabe am Tag des Geschehens berichtet die «Tagessschau» um 14.00 Uhr gleich am Anfang der Sendung ausführlich über den Sachstand. Der Beitrag zur Tat in Frankfurt ist 1:34 Minute lang (http://dpaq.de/mhuSD).

In späteren Ausgaben berichtet die «Tagesschau» jedes Mal über den Mord - mit den jeweils neuesten Erkenntnissen der Polizei. Unter anderem wird auch gemeldet, dass es sich bei dem mutmaßlichen Täter um einen Eritreer handelt.

In den 20-Uhr-Hauptnachrichten ist der Beitrag über Frankfurt 37 Sekunden lang. Der Abschlussfeier der Tour de France, dem wichtigsten und prestigeträchtigsten Radrennen der Welt, werden 1:36 Minute gewidmet (http://dpaq.de/OzgH1).

Anscheinend bezieht sich der Facebook-Post mit den falschen Zeitangaben auf die 20-Uhr-Sendung, denn er wurde 20.40 über das soziale Netzwerk verbreitet.

Am Anfang der «Tagesthemen» um 22.25 Uhr nimmt die Tat in Frankfurt wiederum fast drei Minuten ein. Über die Tour de France wird hier am 29. Juli nicht berichtet.

Zudem bemängelt der Urheber des Facebook-Posts, dass es keinen ARD-«Brennpunkt» zum Thema gab. Das ist richtig. Allerdings sendete der Hessische Rundfunk (als Teil der öffentlich-rechtlichen ARD) am 29. Juli um 20.15 Uhr eine 15-minütige Extrasendung (http://dpaq.de/qv0h8).

   ---

Links:

Facebook-Post: https://www.facebook.com/photo.php?fbid=10211521859401565&;set=a.10201022049552881&type=3&theater (archiviert: http://dpaq.de/BCkBe)

Pressemitteilung Polizei Frankfurt 29.07.2019, 13.06 Uhr: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/4970/4335214

Tagesschau 29.07.2019, 14.00 Uhr: https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-32495.html

Tagesschau 29.07.2019, 20.00 Uhr: https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts-32503.html

Tagesthemen 29.07.2019, 22.25 Uhr: https://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/tt-6907.html

hessen extra, 29.07.2019, 20.15 Uhr: https://www.ardmediathek.de/hr/player/Y3JpZDovL2hyLW9ubGluZS82MjUwNg/hessen-extra

   ---

Kontakt zum dpa-Faktencheckteam: faktencheck@dpa.com

© dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH. Die vorstehenden Inhalte sind urheberrechtlich geschützt. Jegliche Nutzung von Texten, Grafiken und Bildern ohne vertragliche Vereinbarung oder sonstige ausdrückliche Zustimmung der dpa ist unzulässig. Dies gilt insbesondere für die Verbreitung, Vervielfältigung und öffentliche Wiedergabe sowie Speicherung, Bearbeitung oder Veränderung. Alle Rechte bleiben vorbehalten.

Weitere Storys: dpa-Faktencheck
Weitere Storys: dpa-Faktencheck
  • 30.07.2019 – 13:16

    Rund 590 000 Syrer bekommen Hartz IV, nicht 770 000

    Berlin (ots) - In sozialen Medien wird behauptet, 770 000 Syrer lebten «von unserem Steuergeld». Offenbar ist damit gemeint, dass diese Menschen staatliche Grundsicherung - also Hartz IV - erhalten. BEWERTUNG: Die Zahl 770 000 ist falsch. Rund 590 000 Syrer beziehen in irgendeiner Form staatliche Grundsicherung. FAKTEN: In Deutschland leben insgesamt weniger als 770 000 Syrer. Ende 2018 waren es nach den aktuellsten ...

  • 26.07.2019 – 16:58

    Das ist kein Adidas-Gewinnspiel, sondern Datendiebstahl

    Berlin (ots) - Auf einer Webseite erhält der Nutzer unter einem offiziell aussehenden Logo des Sportartikel-Herstellers Adidas ein Angebot: Wer ein paar Fragen beantworte, könne möglicherweise «2 kostenlose Paar Schuhe von adidas» gewinnen. Wer sich durch die Fragen klickt, wird am Ende aufgefordert, persönliche Daten einzugeben. (http://dpaq.de/OknxL) BEWERTUNG: http://adidas.de.jahrestag-adi.com ist keine ...

  • 26.07.2019 – 16:01

    Dieselfahrverbote gibt es nicht nur in Deutschland

    Berlin (ots) - Auf einem im Netz kursierenden Sharepic wird behauptet, nur in Deutschland gebe es Dieselfahrverbote. Dazu wird die vergleichsweise kleine Bundesrepublik im Kontext einer Weltkarte dargestellt. Darüber steht der Zusatz: «Aber Deutschland rettet die Welt.» (http://dpaq.de/830N3) BEWERTUNG: Es gibt in vielen Orten außerhalb Deutschlands Fahrverbote für Dieselfahrzeuge. FAKTEN: Der ADAC listet auf seiner ...