PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Storys
Folgen
Keine Story von Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mehr verpassen.

16.01.2020 – 16:20

Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF)

InnoTruck im Wissenschaftsjahr 2020: Sonderschau zur Bioökonomie auf Deutschland-Tour

InnoTruck im Wissenschaftsjahr 2020: Sonderschau zur Bioökonomie auf Deutschland-Tour
  • Bild-Infos
  • Download

Ein Dokument

Wissenschaftsjahr 2020: InnoTruck geht mit neuer Sonderschau zur Bioökonomie auf Deutschland-Tour

Ab dem 16.01.2020 zeigt die Initiative InnoTruck des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit einer neuen Sonderschau zum Wissenschaftsjahr 2020 wichtige Facetten der Bioökonomie. Im Obergeschoss der mobilen Ausstellung erfahren Besucherinnen und Besucher, wie der Wandel zu einer biobasierten Wirtschaft eine nachhaltigere Gesellschaft ermöglicht und welche Handlungsfelder im Fokus stehen. Zum Auftakt öffnet der InnoTruck am 16. und 17.01.2020 seine Türen am Futurium in Berlin - Zutritt kostenfrei.

Berlin - Im Wissenschaftsjahr 2020, das jährlich vom BMBF initiiert wird, rückt die Bioökonomie in den Blickpunkt des bundesweiten Dialogs mit den Bürgerinnen und Bürgern. Der Wandel einer Wirtschaft hin zu einer Bioökonomie, also einer nachhaltigen biobasierten Form des Wirtschaftens, hat weitreichende Auswirkungen auf fast alle Lebens- und Arbeitsbereiche.

Im Mittelpunkt des BMBF-Wissenschaftsjahres "Bioökonomie" steht daher sowohl die Forschung, Verarbeitung als auch die Anwendbarkeit bioökonomischer Verfahren und Materialien. Dabei geht es neben dem Verständnis neuer Technologien auch um politische, ökonomische, ökologische und soziale Implikationen der neuen Technologien. Dieser Beitrag auf die Lebens- und Arbeitswelten der Bürgerinnen und Bürger wird in der neu gestalteten Sonderausstellung im Obergeschoss des InnoTrucks anschaulich und konkret sichtbar gemacht.

InnoTruck mit interaktiver Ausstellung auf Deutschland-Tour

Die Multimedia-Terminals im gänzlich neugestalteten InnoTruck-Obergeschoss sind vielfältig ausgestattet. Hier liegt der Schwerpunkt neben Forschungsprojekten zu den Agrarsystemen der Zukunft auch auf biotechnologischen Anwendungen sowie Materialien und Produkten der Bioökonomie. Interessierte Besucherinnen und Besucher sind zudem eingeladen, ihr Wissen in einem interaktiven Quiz zu testen oder mittels VR-Brille eine virtuelle Reise durch eine Pflanzenzelle zu unternehmen.

Zum Start in das Tourjahr 2020 begleitet der InnoTruck den offiziellen Auftakt zum Wissenschaftsjahr am Futurium in Berlin (Alexanderufer 2). Während der "Offenen Tür" am Donnerstag, 16.01., von 11:00 bis 20:00 und am Freitag, 17.01., von 9:00 bis 13:00 Uhr ist der InnoTruck für alle interessierten Gäste kostenfrei geöffnet.

InnoTruck kostenfrei anfragen

Wer den InnoTruck einmal selbst erleben möchte, findet eine Übersicht der kommenden Tour-Stationen auf der Projektwebsite. Schulen, Hochschulen, Städte, Gemeinden und andere öffentliche Einrichtungen aber auch Messen und Unternehmen können den InnoTruck darüber hinaus für einen eigenen kostenfreien Tour-Stopp anfragen. Alle Informationen online unter www.innotruck.de.

-------------------------------------------------------------------------------------------

Hinweise an die Redaktionen:

- Wir laden Sie herzlich ein, den InnoTruck bei dessen Tour durch Deutschland 
  redaktionell zu begleiten. Die jeweils aktuellen Tour-Standorte sowie 
  weiterführende Informationen wie Foto- und Pressematerial finden Sie auf der 
  Projektwebsite unter www.innotruck.de. 
- Folgen Sie uns auch in den sozialen Netzwerken: 
  https://www.facebook.com/innotruck   https://www.twitter.com/innotruck   
  https://www.instagram.com/innotruck   
Daniel Wintzheimer
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Initiative InnoTruck
www.innotruck.de

Projektagentur
FLAD & FLAD Communication GmbH
Thomas-Flad-Weg 1 | D-90562 Heroldsberg
Tel. +49 9126 275-237 | Fax +49 9126 275-275
daniel.wintzheimer@flad.de | www.flad.de

Sitz der Gesellschaft: Heroldsberg
Handelsregister: Amtsgericht Fürth HRB 3321
Geschäftsführung/Geschäftsleitung: Simone Schiebold
Mitglieder der Geschäftsleitung: Dr. Andreas Jungbluth | Marcus Pohlenk | Britta
Heidemann