Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Bayernpartei mehr verpassen.

12.03.2020 – 11:35

Bayernpartei

Bayernpartei: Corona-Krise zeigt Schieflage bei der Medikamenten-Versorgung

München (ots)

Die Corona-Krise wirft ein Schlaglicht auf ein bisher öffentlich kaum wahrgenommenes Problem. Nämlich, dass Medikamente fast ausschließlich im Ausland gefertigt werden und hier hauptsächlich in China und Indien. Zwar haben Fachverbände diesen Umstand bereits bemängelt, die Politik sah aber bisher keinen Grund tätig zu werden.

Es wurde vielmehr betont, dass bei der Herstellung importierter Medikamente die gleichen Standards gelten, wie bei hierzulande produzierten. Man muss aber feststellen, dass man das nicht kontrollieren kann und spricht man mit Ärzten, sind hier doch Zweifel angebracht.

Die einseitige Abhängigkeit war übrigens auch bereits vor Corona feststellbar. Immer wieder wurde von Lieferschwierigkeiten berichtet, Krankenhäuser beklagten Knappheit und auch in Apotheken war oftmals das gewünschte Medikament nicht vorrätig.

Nach Ansicht der Bayernpartei hat die Politik auf Bundes- und EU-Ebene versagt. Denn natürlich ist die Globalisierung ein Fakt. Man sollte aber hier schon zwischen Billig-T-Shirts und möglicherweise lebensnotwendigen Medikamenten trennen. Die Politik hätte hier mit Maßnahmen tätig werden müssen, damit Medikamente zumindest zum Teil wenigstens innerhalb der EU produziert werden. Und auch eine zentrale Bevorratung wenigstens der lebensnotwendigen Arzneimittel wäre denkbar gewesen, ist aber unterblieben.

Der ergänzende Kommentar des Bayernpartei-Vorsitzenden Florian Weber: "Es ist in einem reichen Land wie dem unseren ein absolutes Unding, dass es mittlerweile Personengruppen - wie etwa Diabetiker - gibt, die um ihre Versorgung bangen müssen. In unserem Gesundheitssystem ist sehr viel Geld und auch für viel Mist ist Geld da. Ich würde mir wünschen, dass Corona wenigstens ein Weckruf ist. Aber auch daran mag ich nicht glauben."

Pressekontakt:

Harold Amann, Landespressesprecher

Kontakt: Telefon (Voicebox) und Fax: +49 321 24694313,
presse@bayernpartei.de

Bayernpartei, Landesgeschäftsstelle, Baumkirchner Straße 20, 81673
München

Original-Content von: Bayernpartei, übermittelt durch news aktuell