TeleClinic

Baden-Württemberg kippt als erstes Bundesland das ausschließliche Verbot der Fernbehandlung
Statement von Prof. Dr. Reinhard Meier
Statement von Patientin

Die Gründer der TeleClinic die Online Videosprechstunden anbietet. (von links) Prof. Dr. Reinhardt Meier, Katharina Jünger, Patrick Palacin / Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/121515 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/TeleClinic"

München (ots) - Die Vertreterversammlung der Landesärztekammer Baden-Württemberg erlaubte am 23. Juli 2016 Modellprojekte, in denen ärztliche Behandlungen ausschließlich über Kommunikationsnetze erfolgen. Bisher durften Patienten über Kommunikationsnetze wie Telefon oder Internet nur zu allgemeinen Gesundheitsfragen beraten werden bzw. es musste vorher ein persönlicher Patienten-Arzt-Kontakt stattgefunden haben. Grund: Die Musterberufsordnung der Ärzte untersagte die ausschließliche Fernbehandlung.

Wörtlich hieß es in der Berufsordnung Paragraf 7 Absatz 4: "Ärztinnen und Ärzte dürfen individuelle ärztliche Behandlung, insbesondere auch Beratung, nicht ausschließlich über Print- und Kommunikationsmedien durchführen. Auch bei telemedizinischen Verfahren ist zu gewährleisten, dass eine Ärztin oder ein Arzt die Patientin oder den Patienten unmittelbar behandelt."

Als erstes Bundesland weicht Baden-Württemberg nun hiervon ab und öffnet die Möglichkeit zur ausschließlichen Fernbehandlung. Sprich Patienten können sich von Ärzten via Telefon oder Online Videosprechstunde nicht nur allgemein beraten lassen, sondern nun auch behandeln lassen, ohne vorher physisch bei dem Arzt gewesen zu sein.

Statement Prof. Dr. Reinhard Meier

"Als Befürworter der Online Videosprechstunde begrüße ich die Entscheidung der baden-württembergischen Ärztekammer. Bereits Anfang dieses Jahres hat der Gesetzgeber mit dem E-Health-Gesetz den Weg zur Telemedizin und Online Videosprechstunde geebnet. Nun öffnet sich auch die Ärzteschafft zunehmend hierfür. Ich persönlich habe mit der Online Videosprechstunde sehr gute Erfahrungen gemacht. Ob ein Patient persönlich vorstellig werden muss oder nicht, kann man als erfahrener Arzt gut beurteilen. Einige Dinge lassen sich über die Online Videosprechstunde gut behandeln. Die Vorteile für Patienten liegen auf der Hand: Keine langen Wartezeiten auf Termine oder in Arztpraxen, Zugang zu medizinischen Spezialisten bundesweit unabhängig vom Wohnort, bessere Versorgung in ländlichen Gebieten mit Fachärzten und schließlich kann die Online Videosprechstunde auch Kosten im Gesundheitssystem sparen. Vor allem mobil eingeschränkte Menschen, junge Mütter oder Berufstätige mit wenig Zeit profitieren von der Online Videosprechstunde. Denn durch sie ist es möglich zu jeder Zeit und von jedem Ort aus schnell mit einem Arzt zu sprechen."

Statement Patientin und Nutzerin TeleClinic Online Videosprechstunde, Susanne Esen, wohnhaft in Köln

Susanne Esen hat sich im Bali-Urlaub während eines Tempelbesuches den Arm gebrochen, weil sie ausrutschte. Als sie ins Krankenhaus kam stellte ihr der dortige behandelnde Arzt zwei Therapiemöglichkeiten zur Wahl. Die Entscheidung wollte Susanne Esen nicht ohne die ärztliche Meinung von einem deutschen Arzt fällen und kontaktierte die TeleClinic. Innerhalb kurzer Zeit konnte sie mit einem Unfallchirurgen sprechen.

Susanne Esen sagt: "Ich habe mir auf Bali beim Besuch eines Tempels einen Armbruch zugezogenen. Kurz vor dem Urlaub habe ich mir Gott sei Dank die App der TeleClinic auf mein Handy geladen. So hatte ich die Möglichkeit, noch in der Ambulanz mit einem deutschen Arzt zu sprechen. Durch die tolle Unterstützung und die Zweitmeinung von Herrn Dr. Kraus konnte ich die Entscheidung gegen eine OP und für einen provisorischen Gips leichter fällen. Dr. Kraus hat mit dem balinesischen Arzt gesprochen. In einer so schwierigen Situation im Ausland hat mir die Rückenstärkung eines deutschen Arztes sehr gut getan. Ich kann nach dieser Erfahrung die TeleClinic nur weiterempfehlen."

Die Vorteile der Online Videosprechstunde der TeleClinic auf einen Blick

   - Keine Wartezeiten für Arzttermin oder in Wartezimmern
   - Flexibilität: Ärztliche Beratung zu jeder Zeit und von überall 
     aus
   - Unabhängigkeit von Öffnungszeiten der Arztpraxen
   - TeleClinic ist immer für Patienten erreichbar: 7 Tage die Woche 
     von 6-23 Uhr
   - Zugang zu erstklassigen Medizinern unabhängig vom Wohnort und 
     der Versicherung
   - Schließung von Versorgungslücken (z.B. ländliche Gebiete)
   - Beratung von deutschen Ärzten auch im Urlaub 

Pressekontakt:

public performance, Miriam Piecuch, Große Bleichen 68, 20354 Hamburg
T +49 (0)174 321 75 51
Mail mp@publicperformance.de

Original-Content von: TeleClinic, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: TeleClinic

Das könnte Sie auch interessieren: