Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Neues Zielland: Südkorea
ZAV gewinnt Fachkräfte für Deutschland

Bonn (ots) - Vor wenigen Tagen unterzeichneten die Bundesagentur für Arbeit (BA) und der Human Resources Development Service of Korea (HRD) eine Kooperationsvereinbarung. Zur feierlichen Übergabe der Vereinbarung reiste eine Delegation der BA in die südkoreanische Hauptstadt Seoul, begleitet von Vertretern aus einigen deutschen Unternehmen. Beide Partner füllten die soeben geschlossene Kooperation sogleich mit Leben. Eine Jobmesse und diverse Interviews, die die mitgereisten Arbeitgeber mit südkoreanischen Bewerberinnen und Bewerbern führen konnten, bildeten den Auftakt der Zusammenarbeit.

In strategischen Vorgesprächen hatten sich beide Arbeitsmarktservices über die Situation der Arbeitsmärkte in Deutschland und Südkorea ausgetauscht. "Uns war schnell klar, dass beide Länder von einer Zusammenarbeit profitieren können: In Deutschland suchen Arbeitgeber hochqualifizierte IT-Experten und Ingenieure; in Südkorea sind viele gut qualifizierte Absolventen aus diesem Bereich ohne Arbeit", sagte Dr. Carsten Klein, Vorsitzender der Geschäftsführung der Zentralen Auslands- und Fachvermittlung (ZAV) der Bundesagentur für Arbeit, anlässlich der Delegationsreise. "Bei der Rekrutierung von Fachkräften weiten wir unsere Aktivitäten auf ausgewählte Drittstaaten aus und ergänzen damit unsere langjährigen Kooperationen mit Partnern aus der Europäischen Union. Südkorea ist für uns ein vielversprechendes Land."

Zentrales Anliegen der Zusammenarbeit beider Arbeitsmarktservices ist die Vermittlung südkoreanischer Fachkräfte für den deutschen Arbeitsmarkt. HRD Korea unterstützt nicht nur durch eine gezielte Vorauswahl von Bewerberinnen und Bewerbern, sondern bietet darüber hinaus auch finanzielle Unterstützung bei Sprachkursen und Qualifizierungsmaßnahmen an, sobald ein deutscher Arbeitgeber eine Einstellungszusage gemacht hat. "Arbeitgebern in Deutschland liegt besonders viel an den Deutschkenntnisse der Fachkräfte aus dem Ausland. Daher ist der Beitrag der koreanischen Seite ein wichtiger Baustein für eine erfolgreiche Rekrutierung", erläuterte Klein weiter.

Erste Erfahrungen in der konkreten Zusammenarbeit machten beide Seiten bei der gemeinsamen Jobmesse in Seoul. Mitarbeiter der ZAV informierten zum Einstieg mehr als 250 Interessierte über wichtige allgemeine Aspekte zum Leben und Arbeiten in Deutschland und darüber, welche Beschäftigungsmöglichkeiten es aktuell für qualifizierte Fachkräfte gibt. 36 vom HRD vorausgewählte Bewerber konnten vor Ort Gespräche mit vier deutschen Arbeitgebern führen. 18 von ihnen haben die Arbeitgeber für eine Einstellung in die engere Wahl genommen. Weitere 55 südkoreanische Fachkräfte überzeugten in Einzelgesprächen die Vermittler der ZAV, so dass sie als Kandidaten für weitere Vermittlungen in Betracht kommen. "Für uns ist die Veranstaltung ein guter Auftakt für eine erfolgreiche bilaterale Zusammenarbeit", betonte Klein abschließend.

Hintergrund:

Schon heute haben viele Arbeitgeber in Deutschland Schwierigkeiten, passende Fachkräfte zu finden. Daher sucht die ZAV im Ausland nach geeigneten Fachkräften. Hierzu werden über den Bereich Internationale Beziehungen der ZAV gezielt Partnerschaften mit Arbeitsverwaltungen aus Drittstaaten abgeschlossen, welche für den deutschen Arbeitsmarkt Fachkräftepotenzial bergen. Wenn ein ausländischer Bewerber auf ein Stellenprofil passt, kontaktiert die ZAV den deutschen Unternehmer und bringt Bewerber und Arbeitgeber zusammen. Jenseits von Informations- und Rekrutierungsveranstaltungen im Ausland ist das Virtuelle Welcome Center der ZAV Erstanlaufstelle für arbeitsuchende Fachkräfte aus dem Ausland.

Pressekontakt:

Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)
Bundesagentur für Arbeit
Pressestelle
Dr. Beate Raabe
Tel: 0228 713-1350
E-Mail: zav.presse@arbeitsagentur.de
www.zav.de

Original-Content von: Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV), übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Zentrale Auslands- und Fachvermittlung (ZAV)

Das könnte Sie auch interessieren: