Das könnte Sie auch interessieren:

"Scheunenfund": Erster Bulli-Radarblitzer nach 54 Jahren entdeckt

Hannover (ots) - - T1 war zu Schulungszwecken bei der Polizei Niedersachsen im Einsatz - 66 Jahre ...

Die zehn größten Fehler beim Employer Branding

Hamburg (ots) - Die Alleinstellungsmerkmale des Unternehmens nicht kennen, die Bedürfnisse der bestehenden und ...

Silberne Bären und GWFF Preis für ZDF-Produktionen bei der 69. Berlinale / "Systemsprenger", "Ich war zuhause, aber" und "Oray" ausgezeichnet

Mainz (ots) - Bei den 69. Internationalen Filmfestspielen in Berlin wurde "Systemsprenger", eine Koproduktion ...

15.01.2019 – 10:00

Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"

Bundesweiter Wettbewerb startet: Mutige Ideen für Bildung und Arbeit der Zukunft gesucht

Berlin (ots)

"Deutschland - Land der Ideen" sucht 2019 die innovativsten Projekte rund um Bildung und Arbeit in Deutschland / Bewerbungen bis 12. Februar einreichen

Unter dem Motto "digitalisieren. revolutionieren. motivieren. Ideen für Bildung und Arbeit in Deutschland und Europa" startet heute die Bewerbungsphase des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen" 2019. Gesucht werden die zehn Top-Initiativen in Deutschland, die zu diesem Thema Lösungen anbieten, die Deutschland in die Zukunft führen, aber auch in Europa wirken können oder erst durch Europa möglich werden. Sie sollten ein hohes Maß an Umsetzungswillen an den Tag legen.

Vorangehen für exzellente Bildung und Arbeit der Zukunft

Dieter Kempf, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie e. V. (BDI) und Präsident des Deutschland - Land der Ideen e. V., erläutert: "Digitalisierung und Automatisierung sind längst auf dem Arbeitsmarkt angekommen. Bildungseinrichtungen und Unternehmen müssen die Arbeitskräfte von heute und morgen auf die neuen Aufgaben vorbereiten. Deutschland sollte alle Chancen nutzen - für zukunftsgerichtete Bildung und dauerhaften Wohlstand."

Christian Sewing, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bank, betont: "Innovationen in Bildung und Arbeit sind ein Gebot unserer Zeit. Nur wenn wir die wirtschaftlichen, politischen und sozialen Voraussetzungen dafür schaffen, wird uns der digitale Wandel hin zur Schule und Arbeit der Zukunft gelingen. Deutschland sollte vorangehen und mutige Ideen umsetzen, die auf ganz Europa ausstrahlen."

Zehn Preisträger - intensivere Förderung

Nach 13 Jahren mit mehr als 3.100 Ausgezeichneten Orten hat der Wettbewerb für 2019 die Zahl der Preisträger auf bundesweit zehn festgelegt - mit dem Ziel, deren Weiterentwicklung intensiver zu unterstützen und die Sichtbarkeit in der Öffentlichkeit zu erhöhen. Die Sieger werden von einer Expertenjury aus allen Einreichungen ermittelt. Die Projektinitiatoren erhalten Zugang zu hochkarätigen Fachveranstaltungen wie dem Tag der Deutschen Industrie (TDI). Dort können sie sich mit Unterstützung des Wettbewerbs präsentieren und mit Multiplikatoren aus Politik und Wirtschaft vernetzen. In agilen Formaten lernen sie neue Methoden für die Umsetzung ihrer Projekte kennen. Im Rahmen des Made for good-Chancenprogramms beraten Mentoren der Deutschen Bank die Preisträger - zu ihrem Businessplan, in Fragen der Finanzierung und Kommunikation.

Bewerben dürfen sich Gründer, Firmen, Projektentwickler, Kunst- und Kultureinrichtungen, Universitäten, soziale und kirchliche Einrichtungen, Vereine, Verbände, Genossenschaften sowie private Initiatoren und Initiativen, die ihren Sitz in Deutschland haben. Die Bewerbung ist bis einschließlich 12. Februar 2019 unter www.land-der-ideen.de/teilnahme möglich. Teilnahmebedingungen sowie das Online-Bewerbungsformular finden Sie unter www.ausgezeichnete-orte.de. Weitere aktuelle Informationen liefern die Social-Media-Kanäle der Initiative "Deutschland - Land der Ideen" bei Facebook, Twitter und YouTube.

Wettbewerbslogo zum Download: http://ots.de/yMcYIO
Trailer zum Wettbewerb: https://youtu.be/QM81B2dhppY 

Engagierte Partner: "Deutschland - Land der Ideen" und die Deutsche Bank

"Deutschland - Land der Ideen" ist die gemeinsame Standortinitiative der Bundesregierung und der deutschen Wirtschaft, vertreten durch den BDI. Die Deutsche Bank ist seit 2006 Partner und Nationaler Förderer des Wettbewerbs "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen". Ziel ist es, Innovationen aus Deutschland im In- und Ausland sichtbar zu machen und die Leistungskraft und Zukunftsfähigkeit des Standorts zu stärken.

Pressekontakt:

Deutschland - Land der Ideen
Stefan Volovinis
Tel.: 030/206459-160
presse@land-der-ideen.de
www.land-der-ideen.de
www.facebook.com/deutschland.landderideen
www.twitter.com/Land_der_Ideen

Deutsche Bank
Dr. Klaus Winker
Tel.: 069/910-32249
klaus.winker@db.com
www.deutsche-bank.de/ideen
www.facebook.com/DeutscheBank
www.twitter.com/deutschebank

Original-Content von: Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen", übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Wettbewerb "Ausgezeichnete Orte im Land der Ideen"
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung